Blumen- und Gartenmarkt in Wilhelmshaven

Blumen- und Gartenmarkt in Wilhelmshaven
Blumen- und Gartenmarkt in Wilhelmshaven
(1) Bewertungen: 1

(Wilhelmshaven) Die Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH veranstaltet am 18. und 19. April 2009 auf dem Valoisplatz in Wilhelmshaven einen Blumen- und Pflan-zenmarkt. Betriebe aus der Region präsentieren sich am Sonnabend von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, um das zauberhafte Flair zahlreicher Blüten, Blumen und Pflanzen in frühlingsfrischer Atmosphäre darzubieten.

Das vielfältige Angebot reicht von Laub- und Nadelgehölzen, Sträuchern und Koniferen bis zu Stauden, Gräsern und Rosen in allen Sorten, Formen und Farben. Auch eine Fülle von Beet- und Balkonpflanzen für den Sommergarten, entsprechende Gartenac-cessoires sowie gärtnerisches und botanisches Fachwissen lassen den Markt in prachtvollem Ambiente aufblühen und zu einer einzigartigen Informations- und Ver-kaufsausstellung für Gartenfreunde werden.

Wer nicht nur auf der Suche nach Pflanzen oder Dekorationsmaterial für seinen Garten ist, kann gerne dazu beitragen, den Blumen – und Pflanzenmarkt mit pfiffigen Ideen für Beete, Terrassen und Balkone in Form eines eigenen Standes zu verschönern und somit die Pflanzenliebhaber zum Bummeln, Stöbern, Entdecken und Kaufen einzula-den.

Am Sonntag um 14.00 Uhr sorgt die Blütenkönigin „Nemesia I.“ aus Wiesmoor mit ih-rem Gefolge im Rahmen dieser Veranstaltung für einen runden Abschluss für alle, die von der Gartenleidenschaft infiziert wurden und erfüllt die Autogrammwünsche der Besucher. Der Eintritt ist frei.

Kontakt und Anmeldung an: Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH, Jürgen Ahrens, Tel.: 04421-927956.

Text: Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH

Datum: 15.04.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Erlebniszentrum „Naturkraft“ an der dänischen Nordsee
Im Vergleich mit der eher „zahmen“ Ostsee entwickelt das Wasser an der Nordseeküste deutlich mehr Kraft, ob bei Sturmfluten oder durch ständige Erosion der Küsten. Die Gezeiten machen ebenfalls den Unterschied, obwohl das Wasser dadurch nicht immer „da“ ist.
Endlich wieder an die Dänische Nordsee
Die lange und abwechslungsreiche Nordseeküste Dänemarks reicht von Kap Skagen im Norden bis zur Insel Rømø im Süden. Sie ist sehr vielgestaltig und seit Jahren bei deutschen Urlaubern beliebt. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich.
Wattführungen sind wieder möglich
Es gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Nordseeurlaubs. Der Gang durch das Watt ist zunächst eine Mischung aus Abschreckung und Anziehung. Wer dann jedoch einige Meter, natürlich barfuß, durch den „Matsch“ gelaufen ist, wird sich vollständig den Informationen des Wattführers widmen, der zahlreiche unbekannte Fakten zu dieser einzigartige Naturerscheinung mitzuteilen hat.