Niedersachsen startet Service- & Qualitätswettbewerb

Niedersachsen startet Service- & Qualitätswettbewerb
Niedersachsen startet Service- & Qualitätswettbewerb
(0) Bewertungen: 0

Bereits seit Jahren ist unter Feriengästen an der Nordsee der Anspruch an verbesserten Serviceleistungen im Hotel- und Gaststättengewerbe, aber auch bei touristischen Dienstleistungen, zum Beispiel im Wellness- und Freizeitbereich, gestiegen. Die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH startet jetzt einen Wettbewerb für Service- und Qualitätsmaßnahmen im niedersächsischen Tourismus.

(Hannover) Erstmalig suchen das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN) "die beste ServiceQualitäts-Maßnahme 2009" in Niedersachsen.

Seit fünf Jahren besteht die Initiative "ServiceQualität Niedersachsen". Das Jubiläum und die große Anzahl der Q-Betriebe sind Anlass genug, um den Wettbewerb zu initiieren. Gesucht werden Maßnahmen, die die Erwartungen der Kunden und Gäste nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. "Um die Kunden zu begeistern, muss das Besondere im Service geleistet werden. Nach diesem i-Tüpfelchen suchen wir in unserem Wettbewerb", sagt Carolin Ruh, Geschäftsführerin der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN).

Teilnehmen können niedersächsische Betriebe aller Branchen mit gültigem Siegel der Initiative "ServiceQualität Niedersachsen", sowie Betriebe, die bis zum 15. August 2009 einen Antrag zur Zertifizierung bei der TMN eingereicht haben. Den Gewinnern winken attraktive Geld- und Sachpreise. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 4. Qualitätstag in Niedersachsen" am 28. und 29. September 2009 statt.

Die Initiative "ServiceQualität Niedersachsen" ist ein partnerschaftliches Projekt von der TMN, den niedersächsischen Industrie- und Handelskammern, dem DEHOGA Landesverband Niedersachsen, der Sparkassen-Gesellschaft zur Förderung der kommunalen Infrastruktur und der Fremdenverkehrswirtschaft mbH (GFI) und dem Land Niedersachsen. Bisher haben über 1.800 Inhaber und Mitarbeiter von Dienstleistungsbetrieben an den Seminaren teilgenommen. Mehr als 220 Betriebe in Niedersachsen sind zertifiziert.

Text: TourismusMarketing Niedersachsen

Datum: 08.05.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.
Biikebrennen an der Nordsee 2020
Dieser Brauch an der nordfriesischen Nordseeküste geht auf frühere Seefahrerzeiten zurück. Biike bedeutet hochdeutsch Bake oder Feuerzeichen. Das Abbrennen von Feuern am Vorabend des St.-Petri-Tages (22.2.) beendete früher die schifffahrtslose Zeit und sollte gleichzeitig den Winter und böse Geister vertreiben.