Schleswig-Holstein auf ITB 2010

Schleswig-Holstein auf ITB 2010
Schleswig-Holstein auf ITB 2010
(0) Bewertungen: 0

Die Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin findet dieses Jahr vom 10. bis 14. März statt. Die Internationale Tourismusbörse ITB ist die größte Reisemesse der Welt und zeigt in den Ausstellungshallen einem umfassenden Überblick der Reiseziele in Deutschland, Europa und der Welt. Auf der ITB 2010 präsentiert sich auch das Urlaubsland Schleswig-Holstein mit einem eignen Stand in der Norddeutschland-Halle. Schleswig-Holstein hat mit seiner Lage zwischen den Meeren Nordsee und Ostsee sowie der Holsteinischen Schweiz für die meisten Urlauber etwas zu bieten, angefangen beim Gesundheitsurlaub an der Nordsee, einem Aktiv-Urlaub mit Fahrradtouren und Nordic Walking im schleswig-holsteinischen Binnen bis hin zum Badeurlaub an der Ostsee. Die ITB ist wochentags für Fachbesucher reserviert. Am Wochenende können sich alle Reiselustigen über ihren nächsten Urlaub an der Nordsee informieren (Hotel Nordsee Schleswig-Holstein).

(sh-na) Vom 10. bis 14. März 2010 findet in Berlin die Internationale Tourismusbörse (ITB) statt. Schleswig-Holstein wird sich auch in diesem Jahr wieder mit ausgewählten lokalen und regionalen Tourismuspartnern sowie weiteren touristischen Highlights auf der weltgrößten Reisemesse präsentieren und Fachbesucher und Publikum auf das Urlaubsland zwischen den Meeren aufmerksam machen.

Auf dem Branchentreffpunkt startet die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) zusammen mit dem Nordsee-Tourismus-Service (NTS) eine groß angelegte Vermarktungskampagne für das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.

TASH-Geschäftsführer Christian Schmidt: „Das Tourismusmarketing braucht Leuchttürme mit hoher Produktqualität und regionaler Identität – mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer haben wir nun, neben dem Highlight UNESCO-Weltkulturerbe Lübeck, einen weiteren Leuchtturm mit überregionaler Bekanntheit. In allen Marketing- und Vertriebsmaßnahmen, im Inland wie im Ausland wird dieses weltweit einzigartige Naturerlebnis eine herausragende Rolle spielen.“

Der Schleswig-Holsteinische Wirtschaftsminister Jost de Jager sieht den Tourismus im nördlichsten Bundesland im Aufwind: "Die vor vier Jahren gestartete Neuausrichtung des Tourismus trägt jetzt Früchte. Die Gäste- und Übernachtungszahlen wachsen stetig. Die Anerkennung des Wattenmeeres als UNESCO Weltnaturerbe wird dazu beitragen, diesen Trend auch 2010 fortzusetzen. Das Land wird diesen für Schleswig-Holstein enorm wichtigen Wirtschaftsfaktor nach Kräften unterstützen."

2010 stehen neben dem Natur- und Aktivurlaub die Kultur- und Städtereisen im Mittelpunkt des Schleswig-Holstein-Tourismus. Auf der ITB vorgestellt werden die diesjährigen Zielgruppen-Kampagnen bezogen auf Familien, Best Ager und Anspruchsvolle Genießer.

Dass Gäste im Urlaubsland Schleswig-Holstein auch kulinarisch verwöhnt werden, beweisen der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Schleswig-Holstein, das Schleswig-Holstein Gourmetfestival und die Damp Touristik. Getreu dem Motto "Schleswig-Holstein i(s)st lecker" bieten die drei Sponsoren regionale Gerichte der Spitzenklasse an. Für Aussteller und Fachbesucher kochen die Damper Küchenchefs Thomas Ringsleben und Frank Burmeister täglich frisch – vom feinen Ostseedorsch über deftigen Holsteiner Kartoffeleintopf bis zum Angler Sattelschwein reicht die Auswahl.

Präsentiert werden die Urlaubsangebote 2010 am zweihundert Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand in der Norddeutschlandhalle, in Nachbarschaft zu den Tourismusdestinationen Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern (Ostsee Hotels), Hamburg (Hotel Hamburg) und Bremen (Bremen Hotels). „Blickfang des Schleswig-Holstein-Standes werden das Mega-Panorama vom Roten Kliff auf der Nordseeinsel Sylt (Sylt Hotels) sowie die farbenfrohen Strandkörbe sein, über die wir unsere relevanten Zielgruppen ansprechen“, so Christian Schmidt. Für die Standkonzeption und die Organisation zeichnet sich die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) in Kiel verantwortlich.

Der Ostsee-Holstein-Tourismus präsentiert die neue grenzüberschreitende Destination Fehmarnbelt und zeigt Trends und Potentiale für die anliegenden Urlaubsregionen in Schleswig-Holstein und Ostdänemark (Ferienhaus Dänemark) auf.

Text: Schleswig-Holstein (TASH)

Foto: © Jens Koenig / Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH)

Datum: 09.03.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.