Advent-Fahrt mit Alsterdampfer Hamburg

Advent-Fahrt mit Alsterdampfer Hamburg
Advent-Fahrt mit Alsterdampfer Hamburg
(3.6) Bewertungen: 5

(Hamburg) Festlich geschmückt, mit Kaffee, Glühwein und Gebäck an Bord startet Hamburgs ältester Alsterdampfer, die „ST. GEORG“ von 1876, in diesem Jahr wieder zur zweistündigen nostalgischen Advent-Fahrt über Alster und Kanäle. Vom 25. November bis 23. Dezember 2010 legt das leise schnaufende Dampfschiff jeweils donnerstags bis sonntags um 15:30 und 18.00 Uhr sowie sonnabends und sonntags auch um 11:15 Uhr vom Hamburger Anleger Jungfernstieg ab (Hotels Hamburg).

Die Fahrtroute führt über Binnen- und Außenalster in den Kuhmühlenteich, den romantischen Rondeelteich und weiter alsteraufwärts vorbei an den weihnachtlich geschmückten Bürgerhäusern des Leinpfades. Höhepunkt der Fahrt ist die Rückkehr auf die Binnenalster umgeben vom Lichterglanz der Geschäfte, Weihnachtsmärkte und den „Märchenschiffen“ am Jungfernsieg.

Die Karten zum Preis von 16,00 Euro sind im Vorverkauf beim Verein Alsterdampfschiffahrt e.V. unter Tel. 792 25 99 oder im Internet unter www.alsterdampfer.de sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Erlöse werden zur Restaurierung und Instandhaltung der historischen Alsterschiffe des Vereins verwendet.

Text: Förderverein Dampfeisbrecher ELBE e.V.

Datum: 25.11.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

26. Juister Gesundheitswoche vom 24. bis 29. April
Die Insel Juist gehört zu den ostfriesischen Inseln und hat sich seit vielen Jahren als besonders familienfreundliches und ruhiges Resort für den Nordseeurlaub profilieren können. Der „Spitzname“ Töwerland (Zauberland) ist ein Zeichen dafür.
Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.