Ausflugsziele Nordsee Schleswig-Holstein

Ausflugsziele Nordsee Schleswig-Holstein
Ausflugsziele Nordsee Schleswig-Holstein
(0) Bewertungen: 0

Zahlreiche Ausflugsziele an der Nordseeküste in Schleswig-Holstein sorgen Feriengästen für Abwechslung, wenn das Wetter nicht ganz so einladend ist. Im Buddelschiff-Museum in Wedel erfahren Feriengäste, wie die kleinen Schiffe wirklich in die Flasche kommen, das Freimaurer-Museum ist nicht erst seit Dan Browns derzeitigem Bestseller beliebt und in Husum lädt das Weihnachtshaus das ganze Jahr über zu einem Ausflug in die Weihnachtswelt an der Nordsee (Ferienhaus Nordsee).

Buddelschiff Museum Wedel
Wie das Schiff in die Flasche kommt erfahren Besucher des Buddelschiff Museums im Schulauer Fährhaus. Ursprung der Kunst des Buddelschiffbaus war gegen Ende des 18. Jahrhunderts, als Seeleute auf Großseglern die lange Zeit der Windstille auf den Weltmeeren totschlagen mussten. Mehr als 200 alte und neue Buddelschiffe aus aller Welt können Besucher bestaunen, vom HMS Victory Modell in der 40 Liter Flasche bis zum Winzling, der nur unter der Lupe zu erkennen ist. Das Museum befindet sich in der berühmten Schiffsbegrüßungs-Anlage in Wedel an der Elbe. Buddelschiff Museum, Schulauer Fährhaus (Willkomm Höft), Parnassweg, 22880 Wedel, Tel. 04103/920016.

Freimaurermuseum in St. Michaelisdonn
Wer nach der Lektüre von Dan Browns Bestseller „Das Symbol“ das Geheimnis der Freimaurer lüften möchte, ist in Dithmarschen genau richtig: Das Freimaurermuseum in St. Michaelisdonn ist das drittgrößte Europas. Auf 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche weihen eine instruktive Sammlung über freimaurerisches Brauchtum und Gebrauchsgegenstände wie Logenhammer, Schurze, Pokale oder Trinkbecher in die Rituale der Logen ein. Freimaurermuseum, Meldorfer Straße 2, 25693 St. Michaelisdonn, Tel. 04853/589.

Weihnachtshaus Husum
In der Nordsee-Hafenstadt Husum können Weihnachts-Fans das ganze Jahr hindurch in vorweihnachtlicher Freude schwelgen: Das 2008 eröffnete Weihnachtshaus zeigt auf zwei Etagen eine der umfangreichsten Sammlungen rund um das Christfest vom Biedermeier bis heute. Neben Adventskalendern, Krippen, Baumschmuck, Engeln und Weihnachtspyramiden ist hier ein nach der Beschreibung Theodor Storms geschmückter Weihnachtsbaum zu bestaunen. Wer bei so viel Engel- und Lichterglanz selbst in Weihnachtsstimmung gerät, findet im historischen Laden von 1890 eine große Auswahl an Weihnachtsschmuck, Antiquitäten und weihnachtlichen Büchern. Weihnachtshaus, Nordbahnhofstraße 2, 25813 Husum, Tel. 04841/6685908.

Feuerwehrmuseum Norderstedt
Vom ledernen Löscheimer über Handdruckspritzen und Dampffeuerspritzen bis zu motorisierten Löschfahrzeugen lädt das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein zu einer Zeitreise durch die Brandbekämpfung vom Mittelalter bis zur Neuzeit ein. In einem 200 Jahre alten bäuerlichen Anwesen können Besucher auf mehr als 2.100 Quadratmetern Ausstellungsfläche außerdem alte Feuerwehruniformen, Orden, Alarmsignale und Fotos bewundern. Das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein ist eines der größten Feuerwehrmuseen in Deutschland. Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein, Friedrichsgaber Weg 290, 22846 Norderstedt Tel. 040/5256742.

Text: Schleswig-Holstein (TASH)

Datum: 25.09.2018

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Beliebtes Reiseziel
Die niedersächsische Nordseeküste bleibt eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Sie umfasst nicht nur die sieben ostfriesischen Inseln, sondern auch eine Küstenregion mit großer Vielfalt.
Sommer-Hits in Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven zwischen Weser-und Elbemündung weist eine an Deutschlands Küsten einmalige Kombination von städtischem, maritimem und Kurortflair auf, was sich auch in einer Vielzahl von Urlaubsgästen widerspiegelt. Alleine der Blick auf die Ozeanriesen bringen die Gäste dazu, längere Zeit an der Küstenspitze zu verweilen. Das touristische Programm hat seinen Schwerpunkt vor allem im Ortsteil Duhnen.
20 Jahre Multimar Wattforum
Über mangelnde Aufmerksamkeit konnte sich das Nationalparkzentrum des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in Tönning von Anfang an nicht beklagen. Schon die moderne Architektur sorgte für Schlagzeilen.