Thalasso-Tage an der Nordsee

Winter in Cuxhaven
Winter in Cuxhaven

Der vielbenutzte Begriff Thalasso bedeutet ganz einfach Behandlung mit warmem oder kaltem Meerwasser, Meerluft und Sonne und ist nur in unmittelbarer Meernähe authentisch. Das alles ist im Nordseeheilbad Cuxhaven vorhanden.
Das Salzgemisch in Form kleinster Meerwassertröpfchen ist in der Brandungszone der winterlichen Nordsee besonders intensiv. Und gesund für Atemwege und Haut. Grund genug, sich in der kalten Jahreszeit einen Aufenthalt an der Nordsee zu gönnen und die Meeresluft auf sich einwirken zu lassen.
Hierfür bietet sich im Nordseeheilbad Cuxhaven vor allem die Strandpromenade an. Der vier Kilometer lange Weg mit barrierefreien Zugängen zum Strand ist Thalasso pur. Thalasso-Anwendungen können Cuxhaven-Besucher im Thalassozentrum ahoi erleben. Nur ein paar Meter vom Strand entfernt gelegen, wird das Meerwasser hier aus der Nordsee direkt in das Badehaus geleitet und aufbereitet. Die gesunden Meeresmineralien kommen in Form von Meerwasserbädern, Schlick- und Algenpackungen, Inhalationen und Massagen zur Anwendung. Auch das Wellenbad im Thalassozentrum ist mit gefiltertem Meerwasser gefüllt, das regelmäßig frisch in das 50 Meter lange und 25 Meter breite Schwimmbecken gepumpt wird.
Wer sich auch im Winter lieber draußen als drinnen aufhält, dem bieten sich im Nordseeheilbad Cuxhaven zahlreiche Möglichkeiten. Zum Beispiel bei einer Radtour mit Blick auf Meer und Küstenheide. Und auch eine geführte Wattwanderung gehört zu den Aktivitäten zu jeder Jahreszeit.

Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Foto: © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Datum: 22.01.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?