Emden

Blick auf Emden Blick auf Emden

Die Seehafenstadt Emden bildet den westlichen Abschluss der ostfriesischen Halbinsel. Sie liegt an der Emsmündung und an der Bucht Dollart. Die kreisfreie Stadt Emden ist mit 52.000 Einwohnern die größte Stadt Ostfrieslands und damit auch das Einkaufszentrum für die Ostfriesland-Urlauber im westlichen Teil der Region.

Der Seehafen hat die wechselvolle Entwicklung der Stadt geprägt, deren Anfänge auf das Jahr 800 zurückgehen. Zeitweilig war er wichtiger Hafen für das Ruhrgebiet, heute ist Emden, bedingt durch das VW-Werk, Europas drittgrößter Autoverladehafen. Außerdem stellt er die Fährverbindung zur Nordseeinsel Borkum sicher, die vor der Emsmündung liegt.

Das Stadtbild wird durch viel Wasser dominiert, der Emder Wall als Rest einstiger Befestigungsanlagen lädt zu erholsamen Spaziergängen ein. Die industrielle Entwicklung nach 1945 brachte der Stadt auch zwei wichtige Kulturzentren, die vom „Stern“-Gründer Henri Nannen 1986 gestiftete Kunsthalle Emden und die Nordseehalle, die mit ihren bis zu 5.500 Plätzen Ausrichter von Großveranstaltrungen ist. Im 1962 neu erbauten Rathaus befindet sich auch das Ostfriesische Landesmuseum. Das Wirken des weit bekannten Ostfriesen Otto Waalkes steht im Mittelpunkt des Otto-Huus.

Emden ist rund um das Stadtzentrum Schauplatz des jährlichen Matjesfests, bei dem sich alles um diesen besonders zubereiteten Hering dreht. Tourismus in und um Emden, das bedeutet in erster Linie Radwandern und Wassersport mit Kanu- und Schiffsfahrten.
 

Foto: © Jan von Bröckel / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.