Tossens

Drachenfestival am Strand von Tossens Drachenfest am Strand von Tossens

Am Jadebusen gegenüber von Wilhelmshaven liegt das Nordseebad Tossens auf der Halbinsel Butjadingen. Schon 1892 wurde Tossens der Titel Nordseebad verliehen, unter den ersten Urlaubern waren Berliner Kinder. Das Nordseebad Tossens wird heute von zwei neu angelegten attraktiven touristischen Zielen bestimmt.

Der ffn.Friesenstrand vermittelt seit 2007 ein vollkommen neues Stranderlebnis. Ein Piraten-Abenteuerspielplatz, der friesische Traditionssportpark mit Boßelstrecke, Graben-Stock-Springen und Wasserspielen und ein Veranstaltungsareal gruppieren sich um den großen Sandstrand, der vor allem für Familien zum Baden gut geeignet ist.

Ganzjähriger Anziehungspunkt ist das erst 2007 neu gestaltete subtropische Badeparadies Butjadinger Küste im groß dimensionierten Sunpark Nordseeküste. Hier kann sich Jung und Alt gleichermaßen austoben und entspannen. Großes Wellenbad und spektakulärer „Crazy-River“, der mit großen Reifen zu bezwingen ist, Wasserrutschen, Saunalandschaft „1001 Nacht“ mit finnischer Sauna und türkischem Dampfbad, klingen natürlich besonders für die junge Generation attraktiv. Aber das Badeparadies in Tossens wurde von unabhängigen Testern ebenso für Senioren als besonders geeignet eingestuft.

Der eigentliche Ort Tossens präsentiert sich mit zahlreichen traditionellen Gebäuden. Von hier aus entstand dann der eigenständige Komplex des Nordseebades. Zwischen der Ferienanlage Sunparks und dem Deich lädt eine freundlich und grün gestaltete Promenade mit Ferienwohnungen, Hotels, kleinen Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten zum Bummeln ein. Fahrrad- und Tretmobilverleiher können sich auf die vielen Aktivurlauber verlassen, die die langgestreckten Deichstraßen rund um die Halbinsel Butjadingen erkunden.


 

Foto: nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

An der Nordsee zuhause
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – so lautet ein gängiger Spruch. Übersetzt in die heutige Zeit sind es bewegte Bilder, die besondere Aufmerksamkeit erregen. Das wissen auch die Touristiker an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins, in Nordfriesland.
Die Flåmbahn im Winter
Das Nordende der Nordsee bei der norwegischen Küstenstadt Ålesund bietet ein Hinterland allererster Güte: die norwegischen Fjorde. Gerade der Kontrast zwischen Meereshöhe am Fjord und Gipfeln bis 2.000 Metern Höhe, die sogar im Sommer schneebedeckt sind, macht den Reiz dieser Landschaft aus.
Biikebrennen an der Nordsee 2020
Dieser Brauch an der nordfriesischen Nordseeküste geht auf frühere Seefahrerzeiten zurück. Biike bedeutet hochdeutsch Bake oder Feuerzeichen. Das Abbrennen von Feuern am Vorabend des St.-Petri-Tages (22.2.) beendete früher die schifffahrtslose Zeit und sollte gleichzeitig den Winter und böse Geister vertreiben.