Hooge

Blick auf die Hallig Hooge Blick auf die Hallig Hooge

Die Hallig Hooge ist mit 570 Hektar die zweitgrößte der Halligen und weist eine Besonderheit auf. Sie ist - wie der Name sagt - höher als die anderen und zusätzlich mit einem Sommerdeich versehen, so dass es höchstens 2 bis 3 Mal jährlich Land unter gibt. Ihre 2400 Gästebetten und bis zu 1000 Tagesgäste im Sommer machen die Hallig Hooge zur touristisch wichtigsten Hallig.

Entsprechend vielfältig ist auch das Angebot. Allein auf der Hanswarft, auf der 20 Familien wohnen, befinden sich ein kleiner Supermarkt, mehrere Restaurants und Cafes, das Sturmflutkino, die Schutzstation Wattenmeer, die Gemeindepflegestation und ein kleines Heimatmuseum. Der Königspesel, ein Zimmer im schönsten Haus auf der Hallig, erinnert an das königlich-dänische Interesse am Schicksal der Hallig nach der Sturmflut von 1825. Die Ausstattung der kleinen Saalkirche mit Sandboden stammt von der Kirche der ehemaligen Insel Strand, die 1634 in den Fluten versank.

Nordsee-Urlauber können auf der Hallig Hooge unter Hotelzimmern, Ferienwohnungen und Gruppenunterkünften wählen. Acht Badestellen mit Duschen, Toiletten, Bänken und Spielplätzen sind auf der Hallig Hooge ausgewiesen.

Foto: nordlicht verlag

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.
Beruhigende Landschaft
Die Fjord-Landschaft in Norwegen oder kurz Fjord Norwegen genannt, ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft mit tiefblauen, von der UNESCO geschützten Fjorden, herabstürzenden Wasserfällen, massiven Gletschern und hohen, schneebedeckten Bergen. Nur wenige Menschen, die diesen Teil Norwegens besuchen, bleiben unberührt. Es ist eine Region zum Nachdenken und Aufladen.