Langeneß

Leuchtturm auf der Hallig Langeneß - nur die Warften schauen aus den Fluten (Foto: Tourismusbüro Langeneß & Oland) Leuchtturm auf der Hallig Langeneß - nur die Warften schauen aus den Fluten (Foto: Tourismusbüro Langeneß & Oland)

Die Hallig Langeneß entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus drei Halligen und ist mit knapp 10 qkm die größte ihrer Art. Sie ist mit einem Lorendamm über die Hallig Oland mit dem Festland verbunden und erstreckt sich über etwa 10 Kilometer Länge.

Die insgesamt 140 Bewohner halten überwiegend Ferienwohnungen bereit. Darüber hinaus verfügt die Hallig Langeneß außerdem über eine Gaststätte, ein Café, Bankfiliale, Postagentur, Krankenpflegestation und einen Kaufmann. In der Saison können die Urlauber verschiedene Veranstaltungen und Naturführungen nutzen. Damit und mit dem Kapitän-Tadsen-Museum, einer Friesenstube, der Hallig-Kirche, einer Bockmühle und dem Infozentrum der Schutzstation Wattenmeer sorgt Langeneß für ein erstaunliches Angebot auf dieser kleinen Fläche. Nicht zuletzt sind neun Badebuchten mit Treppe, Dusche und Bänken eingerichtet.

Die Hallig Langeneß ist durch eine Autofähre auch mit dem Hafen Schlüttsiel verbunden. Obwohl Autos gestattet sind, empfiehlt sich eine Anreise ohne Fahrzeug.
 
Foto: Tourismusbüro Langeneß & Oland

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Beliebtes Reiseziel
Die niedersächsische Nordseeküste bleibt eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Sie umfasst nicht nur die sieben ostfriesischen Inseln, sondern auch eine Küstenregion mit großer Vielfalt.
Sommer-Hits in Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven zwischen Weser-und Elbemündung weist eine an Deutschlands Küsten einmalige Kombination von städtischem, maritimem und Kurortflair auf, was sich auch in einer Vielzahl von Urlaubsgästen widerspiegelt. Alleine der Blick auf die Ozeanriesen bringen die Gäste dazu, längere Zeit an der Küstenspitze zu verweilen. Das touristische Programm hat seinen Schwerpunkt vor allem im Ortsteil Duhnen.
20 Jahre Multimar Wattforum
Über mangelnde Aufmerksamkeit konnte sich das Nationalparkzentrum des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in Tönning von Anfang an nicht beklagen. Schon die moderne Architektur sorgte für Schlagzeilen.