Pellworm

Hafen von Tammensiel auf Pellworm Hafen von Tammensiel auf Pellworm

Mit knapp 40 Quadratkilometern ist die Insel Nordseeheilbad Pellworm fast doppelt so groß wie Amrum, aber nur halb so groß wie Föhr. Ihre heutige Gestalt konnte die Insel Pellworm nach mehreren Sturmfluten bis zum Jahr 1800 nur mit Mühe retten. Nach erfolgreichen Landrückgewinnungen umschließt die Insel nun ein 25 km langer und acht Meter hoher Deich.
Der Tourismus ist auf Pellworm aufgrund ausgeprägter Landwirtschaft nicht so dominierend wie auf den anderen Nordseeinseln. Die 2000 Gästebetten verteilen sich auf kleine Quartiere und bringen der Insel, die mit sanftem Tourismus wirbt, 200.000 Übernachtungen pro Jahr. Mit dem Freizeitbad PelleExpress, einem reichhaltigen Angebot besonders für Familien mit Kindern wie Multisportarena und Inline-Kurse, dem Kur- und Gesundheitszentrum und der Mutter-Kind-Klinik präsentiert sich die Nordseeinsel Pellworm als interessante Urlaubsdestination besonders für Naturliebhaber. Das eigentliche Zentrum der Insel ist der Ort Tammensiel mit dem alten Hafen, der Kurverwaltung und dem Inselmuseum.
Obwohl für Autos zugelassen, lässt sich die Insel Pellworm am besten mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden. Die beste Möglichkeit dazu bietet der Seedeich, von dem aus die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel schnell zu erreichen sind. Einzigartig dabei ist das Rungholtmuseum, in dem Fundstücke der während der großen Flut von 1362 untergegangenen Stadt Rungholt zu sehen sind, die südlich von Pellworm lag.

Ein Urlaub auf der Insel Nordseeheilbad Pellworm vermittelt einzigartige Eindrücke von einer faszinierenden Natur.
 

Foto: © Kur- und Tourismusservice Pellworm

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.
Beruhigende Landschaft
Die Fjord-Landschaft in Norwegen oder kurz Fjord Norwegen genannt, ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft mit tiefblauen, von der UNESCO geschützten Fjorden, herabstürzenden Wasserfällen, massiven Gletschern und hohen, schneebedeckten Bergen. Nur wenige Menschen, die diesen Teil Norwegens besuchen, bleiben unberührt. Es ist eine Region zum Nachdenken und Aufladen.