Hörnum

Als südlichster Badeort auf der Insel Sylt ist Hörnum gleichzeitig frei von Durchgangsverkehr. Die Hörnum Odde, sandige Südspitze der Insel und markantes Kennzeichen mit dem Leuchtturm, ist extrem abtragsgefährdet und kann, ebenso wie die gesamte Westküste, nur mit kostspieligen Sandaufspülungen vor weiterem Abbruch bewahrt werden. Der 35 Meter hohe Leuchtturm ist nach dem Helgoländer Feuer das lichtstärkste an der deutschen Nordseeküste.

Ebenso wie List am Nordende Sylts wurde auch Hörnum vor dem I. Weltkrieg als Militärsiedlung ausgebaut. Auf dem ehemaligen Kasernengelände Puan Klent entsteht heute ein 18-Loch-Golfplatz mit 5-Sterne-Hotel.

Seele des kleinen Badeortes ist der Hafen, der seine größte Bedeutung am Beginn des 20. Jahrhunderts hatte. Heute ist er Ausgangspunkt für Schiffsausflüge durch die nordfriesische Inselwelt und zu den Seehundbänken. Zwischen Hörnum und der nördlich gelegenen ehemaligen Militärsiedlung Puan Klent erfährt der Besucher in der Schutzstation Wattenmeer Interessantes über die einheimische Tierwelt, besonders über die häufig vor der Westküste auftauchenden Schweinswale.
 
Foto: pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Naturverträglicher Tourismus in Ostfriesland
Wie in allen Urlaubsregionen sind auch in Ostfriesland an der niedersächsischen Nordseeküste die Interessen von Natur und Tourismus nicht immer deckungsgleich. Hier einen tragfähigen und nachhaltigen Kompromiss im Sinne der Gäste zu finden, ist das Anliegen aller Beteiligter.
Kultur und Geschichte an der dänischen Nordseeküste
Die dänische Nordseeküste gehört zu den faszinierendsten Landstrichen an Europas Küsten. Zwischen Kap Skagen im Norden und der deutschen Grenze verläuft fast durchgängig ein breiter Dünenstreifen mit zum Teil atemberaubenden Klippen, ehe die Küste südlich von Esbjerg den nördlichsten Teil des Wattenmeeres bildet.
Kostenfreie Schnuppertage im Multimar Wattforum
Das Wattenmeer gehört zu den weltweit markantesten Naturregionen und erstreckt sich von Dänemark bis Holland. Eine der interessantesten Präsentationen zu diesem Naturraum ist das Multimar Wattforum in Tönning an der Mündung der Eider.