Callantsoog und Petten

Callantsoog Callantsoog

Lage und Geschichte

Callantsoog und Petten sind zwei kleine Orte an der Nordseeküste von Noord-Holland, in der Gemeinde Schagen. Die Vorgeschichte von Callantsoog ist etwa 1000 Jahre alt, frühere Siedlungen befanden sich an dieser Stelle auf einer Insel oder wurden von Sturmfluten geschluckt. Callantsoog liegt etwa 15 Kilometer südlich der Stadt Den Helder. Petten liegt wiederum etwa 10 Kilometer südlich von Callantsoog an der Küste. Der Ort wurde ebenfalls zweimal durch eine Sturmflut zerstört. Während des Krieges wurde Petten durch deutsche Truppen zerstört und nach dem Krieg wieder aufgebaut. Heute ist die Region ein beliebtes Ziel für Urlauber, die nicht unbedingt den großen Trubel mögen.

Sehenswürdigkeiten und Tourismus

Dünenzugang zwischen Callantsoog und PettenDie Küstenstrecke zwischen Callantsoog und Petten ist von besonderem Reiz durch die hohen und breiten Dünenlandschaften. Die Düne Seinpost ist die höchste Düne in Noord-Holland. Das Gebiet ist bei Urlaubern sehr beliebt, deshalb haben sich hier zalhreiche Hotels, Campingplätze und Bungalowsiedlungen etabliert. Bei Callantsoog wurde 1973 der erste FKK-Strand der Niederlande eröffnet. Südlich von Callantsoog erstreckt sich hinter Deich und Düne das Feuchtgebiet Zwanenwater. Dieses geschützte Gebiet mit einer sehr vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt ist in der Saison auch öffentlich zugänglich.
Strand zwischen Callantsoog und PettenIn Petten gibt es auch einen Strandzugang, der auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist. Vor dem Deich, der südlich von Petten die Dünenlücke schließt, wird gegenwärtig eine neue Düne mit Badestrand aufgeschüttet, die einmal 200 Meter breit werden soll. Ein ausgedehntes Netz aus Wander- und Radwegen durchzieht das gesamte Gebiet und ist das Ziel vieler Aktivurlauber an der Nordsee. Nördlich von Petten hat sich mitten in der Dünenlandschaft das Niederländische Energieforschungszentrum angesiedelt, das auch in EU-Projekte eingebunden ist und sich mit erneuerbaren Energien beschäftigt.

Sie können in Petten und Callantsoog Hotels und Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Karin Höll (3)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Watten-Agenda – Ergebnisse und Maßnahmen
Nach vier Jahren Laufzeit wurden die Ergebnisse des deutsch-niederländischen EU-Projektes „Watten-Agenda“ präsentiert. Übergeordnetes Ziel ist der grenzübergreifende Schutz des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer als einzigartiger Naturraum.
Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Wissenswertes zum Ostfriesland-Urlaub 2019
Für den Urlaub in einer der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands steht neues Informationsmaterial zur Verfügung: der neue Ostfriesland Reiseführer und der Radkatalog für 2019. Beide Magazine präsentieren die Urlaubsregion Ostfriesland und unterstützen den Gast bei seiner Reiseplanung.