Egmond an Zee

Egmond an Zee Egmond an Zee

Lage und Geschichte

Der Ort Egmond besteht aus den drei Ortsteilen Egmond aan den Hoef, Egmond Binnen und Egmond an Zee. Das umliegende Gebiet wurde bereits Mitte des 16. Jahrhunderts entwässert. Die Orte befinden sich nur etwa 10 Kilometer westlich der Stadt Alkmaar und 35 Kilometer nordwestlich von Amsterdam. Egmond an Zee ist direkt in die weitläufige Dünenlandschaft von Noord-Holland hineingebaut.

Sehenswürdigkeiten und Tourismus

Strand von Egmond an ZeeEgmond an Zee hat ein Ortsbild, das aus einer Mischung weniger historischer Gebäude und großer Neubauten besteht. Der ganze Ort ist durch eine Ringstraße geprägt. Wichtigster Anziehungspunkt für Egmond an Zee ist der außerordentlich besucherfreundliche lange Sandstrand an der Nordsee, der sich nördlich und südlich des Ortes erstreckt. Alle Badestellen sind mit der so genannten Blauen Flagge zertifiziert, einem internationalen Erkennungszeichen für sauberes Wasser und umweltfreundliche Infrastruktur. Von der Strandpromenade in Egmond an Zee reicht der Blick sowohl über die Dünenlandschaft als auch über die Nordsee auf den nahegelegenen Offshore-Windpark. Wahrzeichen von Egmond an Zee ist der Leuchtturm direkt auf der Düne.
Denkmal im Ortskern von Egmond an ZeeDer Ortskern hält außerdem zahlreiche Möglichkeiten für den Urlauber bereit, wie Gaststätten, Clubs, Restaurants und Bars. Im Sommer findet mittwochs ein Markt statt, der immer gerne von den Gästen genutzt wird. Egmond an Zee ist jährlich Veranstaltungsort eines Halbmarathons, dessen Strecke auch teilweise am Nordseestrand und durch die Dünen verläuft. Am Neujahrstag versammeln sich in Egmond an Zee die Winterschwimmer, um gemeinsam ihrem Hobby zu frönen.
Auch die Umgebung hält interessante Ausflugsziele bereit. In Egmond aan den Hoef hat sich die Ruine des alten Schlosses der Herzöge von Egmond erhalten, eines bekannten niederländischen Adelsgeschlchtes. Egmond Binnen ist durch die Abtei geprägt, um die herum der Ort einst errichtet wurde.

Sie können in Egmond an Zee Hotels direkt buchen.

Foto: © Karin Höll (3)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.