Blåvandshuk

Blick über Blåvandshuk in Dänemark an der Nordsee Blick über Blåvandshuk

Blåvandshuk ist der westlichste Punkt Dänemarks, direkt an der Nordsee gelegen. Er bezeichnet das gesamte Gebiet rund um die kleine Ortschaft Blåvand. Die charakteristische Dünenlandschaft an der dänischen Nordseeküste findet hier ihre besonders weitläufige Ausprägung. In den niedrigen Bewuchs hinein wurden in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Ferienhaussiedlungen gebaut. Mit Blåvands Fyr steht hier auch der westlichste Leuchtturm von ganz Dänemark. Dass Blåvandshuk zugleich ein wunderbares Ziel für einen Urlaub in Dänemark und ein Eldorado für Camper und Surfer ist, versteht sich nun von selbst.
In Blåvandshuk genießt man einen unbeschwerten Nordseeurlaub. Gerade Familien mit Kindern wissen die Annehmlichkeiten und die Standorte der Ferienwohnungen in Blåvandshuk zu schätzen. Viele dieser Ferienwohnungen liegen versteckt in den Dünen und dennoch zentral zwischen Strand und der Gemeinde Blåvandshuk.

Durch die der Nordseeküste vorgelagerten Sandbänke von Horns Rev ist der Strand vor allzu hohen Wellen geschützt, was die zahlreichen Surfer zu ihrem Vorteil nutzen können. Urlaub in Blåvandshuk bedeutet auch die Nutzung einer langen „Shopping-Meile“, die das für den Urlaub in Dänemark nötige Angebot bereithält und darüber hinaus ein Magnet zum Bummeln darstellt. Wer dem Strand ausweichen will, sucht sich bei den Ausflügen gern die benachbarten Städte Varde oder Esbjerg aus.

 

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Fitness mit Fernblick in Cuxhaven
Fernblick auf die Ozean-„Dampfer“ auf der Fahrt von und nach Hamburg ist garantiert – im Nordseeheilbad Cuxhaven an der Elbmündung. Einer der bedeutendsten Urlaubsorte an Deutschlands Küsten entwickelt immer neue Ideen. Gerade in den jetzigen Zeiten ist Freiluftaktivität angesagt, nicht nur aus aktuellen Gründen, sondern weil sie jederzeit gut für Körper und Geist ist.
Wattwandern im Winter
Das Wattenmeer ist eine Besonderheit der Nordseeküste, die es nur zwischen Holland und dem dänischen Esbjerg gibt. Im Sommer kostet es für Neulinge zunächst Überwindung, sich standesgemäß barfuß in das „Ungewisse“ zu begeben. Im Winter sind feste Schuhe Pflicht, aber der Reiz bleibt. Vor allem, wenn die Wanderung mit kulinarischem Genuss endet.
Abschalten auf der Insel Juist
Der Sommer 2020 brachte für alle Menschen ungewohnte Anforderungen, Zwangspausen von liebgewonnenen Gewohnheiten, schließlich aber doch noch einen Urlaub in der gewünschten Region vor allem in Deutschland selbst. Warum nicht die kommenden Monate zur Regenration nutzen?