Neuer Indoor-Spielplatz an der Nordsee

Fun Center Husum in Nordfriesland, neuer Magnet für den Familienurlaub an der Nordsee
Fun Center Husum in Nordfriesland, neuer Magnet für den Familienurlaub an der Nordsee
(5) Bewertungen: 1

Die deutsche Nordseeküste steht in vorderster Reihe der Tourismusziele in Deutschland, spielt zusammen in einer Liga mit der Ostsee und den Alpen. Gerade die urwüchsige, herausfordernde Natur, die Weitläufigkeit und die Vielfalt des Hinterlandes sind die wichtigsten Magneten, die jährlich Millionen Urlauber an die rauen Küsten der deutschen Nordsee locken. Baden, UNESCO Welterbe Wattenmeer und – ganzjährig – der Wind sind die beliebtesten Begleiterscheinungen an der Nordsee für die schönste Zeit des Jahres. Dennoch sind die Touristiker ständig auf der Suche, um den Nordsee-Urlaubern den Aufenthalt noch angenehmer und abwechslungsreicher zu gestalten. Während die Inseln und Halligen an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins Ziele für den Erlebnisurlaub sind, laden die Städte eher zu einem erholsamen Bummel mit Shopping und gastronomischen Perlen ein. Dass Erlebnis und Entspannung, Aktivität und Ruhe zusammenpassen, zeigt die Stadt Husum in Nordfriesland mit ihrer jüngsten Initiative für die – jüngsten Urlauber an der Nordsee.

Deiche erobern, Muscheln suchen und nordfriesische Land-Geschichten erleben: Die Stadt Husum und die Ferienregion Husumer Bucht haben bereits jetzt für kleine Urlauber viel zu bieten. Für noch mehr Freude bei den jungen Gästen sorgt jetzt auch ein neuer großzügiger Indoor-Spielplatz, das „Fun Center Husum“: Der modernste Hallen-Spielplatz an der Nordseeküste in Schleswig-Holstein öffnete Ende Januar seine Türen und lädt Kinder zwischen zwei und 14 Jahren zum Spielen und Toben ein.

Mit einem Niedrigseilgarten, dem Spieldorf „Lütt-Husum“, Trampolinen und Bumpercars, Klettergerüst und Wellenrutsche, Soccerfeld, Bastelraum, Musikraum, Tischspielgeräten und vielem mehr steht hier jede Menge Spiel-Spaß auf dem Programm. Alle Spielgeräte sind auch für Erwachsene geeignet, so dass Eltern zusammen mit ihren Kindern spielen können. Animateure und Erzieher sorgen zudem für eine qualifizierte Kinderbetreuung, auch bei Sonderveranstaltungen oder Kindergeburtstagen. Zu kulinarischen Pausen lädt der Gastronomiebereich ein.

Diese Initiative ordnet sich ein in das Motto „Familien willkommen!“ So heißt es in der Ferienregion Husumer Bucht, die in Schleswig-Holstein für besonders familienfreundliche Angebote steht. Das Qualitätssiegel „wunnerland*“ der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein zertifiziert Betriebe, die einen individuellen und sehr persönlichen Service, ein sicheres Umfeld und eine Ausstattung mit hochwertigen, natürlichen Materialien zu einem angemessenen Preis bieten. Hier reiht sich das Fun Center Husum zweifellos ein. Denn die anspruchsvollen Geräte und Spielmöglichkeiten werden ergänzt durch eine Reihe von Veranstaltungen für alle Altergruppen, die auch den Bedürfnissen der „heutigen Jugend“ angepasst sind. Dazu zählen Karaoke- und Dance-Partys, Kinderdisko, Torwandschießen, Übernachtungspartys und vieles mehr. Zu echten Höhepunkten können Kindergeburtstage werden, bei denen die Kinder Selter, Saft und Limo kostenlos bekommen. (Hier Hotel in Husum buchen)

Foto: © Fun Center Husum

Datum: 29.02.2012

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Cuxhavener Küstenheiden
Wer in den Urlaub an die Nordsee (oder an die Ostsee) fährt, der hat Strand- und Badeurlaub im Sinn – und ist damit auf der sicheren Seite. Erst auf den zweiten Blick erkennen viele den Wert des küstennahen Hinterlandes, ob als Wanderziel oder als Sehenswürdigkeit der Natur.
Nachwuchszeit bei den Seehunden
Seehunde gehören zur Familie der Hundsrobben und leben in Atlantik und Pazifik. An europäischen Küsten werden 90.000 Seehunde geschätzt. Sie sind bedeutend kleiner als die Kegelrobben in der Ostsee. Die Tiere sind beliebte Ziele bei Schiffsausflügen.
Erlebniszentrum „Naturkraft“ an der dänischen Nordsee
Im Vergleich mit der eher „zahmen“ Ostsee entwickelt das Wasser an der Nordseeküste deutlich mehr Kraft, ob bei Sturmfluten oder durch ständige Erosion der Küsten. Die Gezeiten machen ebenfalls den Unterschied, obwohl das Wasser dadurch nicht immer „da“ ist.