Barrierefrei am Strand in Cuxhaven

Der barrierefreie Strandkorb von Cuxhaven
Der barrierefreie Strandkorb von Cuxhaven
(5) Bewertungen: 1

Das Nordseeheilbad Cuxhaven gehört zu den größten Seebädern Deutschlands. Die exponierte Lage direkt an der Trichtermündung der Elbe und dem nach Süden „abknickenden“ Nordseestrand in Richtung Wesermündung ermöglicht eine große Vielfalt des touristischen Angebots. Zwischen städtischem Charakter und naturbelassenen Stränden kann der Gast wählen. Vom nördlichen Ende der Stadt reicht der Blick nicht nur auf die Schiffe vom und zum Hamburger Hafen, sondern auch auf die Insel Neuwerk im Wattenmeer.

Deutschlands erster barrierefreier Strandkorb

wurde im Nordseeheilbad Cuxhaven von Studenten entwickelt. Der Strandkorb ist deutlich breiter als übliche Strandkörbe, verfügt über eine erhöhte Sitzbank und eine Rampe, die mit dem Rollstuhl bequem befahren werden kann. Deutschlands erster barrierefreier Strandkorb wurde in Cuxhaven im Rahmen einer studentischen Blockwoche entwickelt. Dabei hatten fünfzig Studenten im Nordseeheilbad Cuxhaven nach innovativen Ideen für einen zukunftsfähigen und altersgerechten Tourismus gesucht. Eine Jury, der auch Cuxhavens Kurdirektor Erwin Krewenka angehörte, überzeugte die Idee eines barrierefreien Strandkorbs, der flexiblen Platz für alle Zielgruppen bietet.

Der wichtigste Bestandteil des Strandkorbes ist ein Modul, das flexibel genutzt werden kann und die Integration eines Rollstuhls oder Kinderwagens ermöglicht. Der zusätzliche Platz kann auch für einen Multifunktionstisch verwendet werden. Aus der Studenten-Idee ist ein reales Geschäft geworden. Das Studenten-Team hat im Dezember 2014 das Unternehmen „LoeL - Lotsen für erfahrbare Lebensräume GbR“ gegründet und einen Prototypen entwickelt. Dieser wurde auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vom niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies offiziell für das Reiseland Niedersachsen vorgestellt.

Ermöglicht haben dieses Projekt zahlreiche Beteiligte. Eingeladen zur Blockwoche hat die LINGA (Landesinitative Niedersachsen Generationsgerechter Alltag). Sie wurde aus Hannover vom Wirtschafts- und Sozialministerium sowie von der Tourismus Marketing Niedersachsen GmbH unterstützt. Vor Ort in Cuxhaven haben die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH sowie die Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven die Veranstaltung aktiv begleitet.

Sie können in Cuxhaven Hotel oder Ferienhaus direkt buchen.

nordseeheilbad-cuxhaven / nordlicht verlag

Foto: © nordseeheilbad-cuxhaven.de

Datum: 19.03.2015

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.