Insel Neuwerk

Insel Neuwerk Insel Neuwerk

Die Insel Neuwerk liegt 13 Kilometer nordwestlich vom Nordseeheilbad Cuxhaven am Ausgang der Elbmündung. Mit kleinen Unterbrechungen (1937 -1969) gehört Neuwerk, zusammen mit den kleinen Nachbarinseln Scharhörn und Nigehörn, seit Jahrhunderten zur Hansestadt Hamburg.
Wahrzeichen ist der 1310 erbaute Leuchtturm – Hamburgs ältestes erhaltenes Bauwerk -, der ursprünglich auch als Bollwerk gedacht war. Erreichbar ist die nur 3 qkm große autofreie Insel vom Festland aus bei Ebbe per Kutsche oder zu Fuß, bei Flut mit dem Schiff.
Seit 1905 wird die Insel Neuwerk, die heute 40 Bewohner hat, als Erholungsort und Seebad genutzt. Wanderungen im Nationalpark Wattenmeer, Bernsteinsuche vor allem nach Stürmen und die Salzwiesen mit ihrem jahreszeitlich wechselnden Blütenmeer locken jährlich 120.000 Besucher nach Neuwerk. Ein Hotel, Pensionen, Ferienwohnungen, Reiterhof, Heuhotel und zwei Schullandheime stehen für längere Aufenthalte zur Verfügung.
Über einen fünf Kilometer langen Wattenweg ist die Vogelschutzinsel Scharhörn erreichbar, sie darf aber nur nach telefonischer Rücksprache mit dem Vogelwart betreten werden.

Foto: © wikimedia.de / Geoz gemeinfrei

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?