Insel Neuwerk

Insel Neuwerk Insel Neuwerk

Die Insel Neuwerk liegt 13 Kilometer nordwestlich vom Nordseeheilbad Cuxhaven am Ausgang der Elbmündung. Mit kleinen Unterbrechungen (1937 -1969) gehört Neuwerk, zusammen mit den kleinen Nachbarinseln Scharhörn und Nigehörn, seit Jahrhunderten zur Hansestadt Hamburg.

Wahrzeichen ist der 1310 erbaute Leuchtturm – Hamburgs ältestes erhaltenes Bauwerk -, der ursprünglich auch als Bollwerk gedacht war. Erreichbar ist die nur 3 qkm große autofreie Insel vom Festland aus bei Ebbe per Kutsche oder zu Fuß, bei Flut mit dem Schiff.

Seit 1905 wird die Insel Neuwerk, die heute 40 Bewohner hat, als Erholungsort und Seebad genutzt. Wanderungen im Nationalpark Wattenmeer, Bernsteinsuche vor allem nach Stürmen und die Salzwiesen mit ihrem jahreszeitlich wechselnden Blütenmeer locken jährlich 120.000 Besucher nach Neuwerk. Ein Hotel, Pensionen, Ferienwohnungen, Reiterhof, Heuhotel und zwei Schullandheime stehen für längere Aufenthalte zur Verfügung.

Über einen fünf Kilometer langen Wattenweg ist die Vogelschutzinsel Scharhörn erreichbar, sie darf aber nur nach telefonischer Rücksprache mit dem Vogelwart betreten werden. Das Wattenmeer ist einer der wichtigsten Rast-, Futter- und Brutplätze für Wasservögel.
 
Foto: pixelio.de

Foto: © wikimedia.de / Geoz gemeinfrei

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ins Watt mit dem Rollstuhl
Die Küste der Nordsee, ob Sandstrand, Grünstrand oder Watt, ist nach wie vor ein beliebter Anziehungspunkt für Urlauber und Tagesgäste. Seit Jahren schon denken die Küstenorte und deren Akteure immer mehr auch an Menschen, mit Mobilitätseinschränkungen wie Rollstuhlfahrer, wie das Beispiel Nordstrand zeigt.
Dithmarscher Kohltage im September
Die eigentlich unspektakuläre Landschaft Dithmarschen erstreckt sich entlang der Nordseeküste von der Halbinsel Eiderstedt im Norden bis zur Elbmündung im Süden. Das große Nordseebad Büsum ist Anziehungspunkt zu fast jeder Jahreszeit, während das küstennahe Hinterland besonders wegen der vielen Kohlfelder bekannt ist.
Wassersportfestival in Hvide Sande
Der Name erinnert wirklich an das naheliegende: Weißer Sand. Der erst 1931 gegründete Ort Hvide Sande liegt an der dänischen Nordseeküste auf der Nehrung Holmsland Klit, die den Ringkøbing Fjord vom offenen Meer trennt.