Museen rings um Groningen

Die Menkemaborg in Uithuizen
Die Menkemaborg in Uithuizen
(5) Bewertungen: 2

Die nordholländische Metropole Groningen liegt in der gleichnamigen Provinz und auf dem Wege an die holländische Nordseeküste für alle, die aus Norddeutschland kommen. Hauptattraktion in Groningens Museumslandschaft ist das Groninger Museum, das vom Architekten Mendini entworfen wurde. Das Groninger Museum ist eine der Spitzenattraktionen der Stadt Groningen. Hier können wunderschöne Sammlungen von Porzellan und Werke von De Ploeg ebenso bestaunt werden wie wechselnde neue Ausstellungen
Das Museum bietet Mode, Fotografie, Design und Gemälde. Das Design des Groninger Museums zeichnet sich durch ein robustes Spektakel von auffallenden Formen Farben und Materialien aus. Vier Pavillons, die um einen goldgelben Turm angeordnet sind, beherbergen die Ausstellungen der museumseigenen Sammlung.

Schloss Menkemaborg in Uithuizen

Unweit der Nordseeküste liegt die Stadt Uithuizen mit ihrer markanten Wasserburg. Die Menkemaborg bietet einen Eindruck davon, wie man hier im 18. Jahrhundert wohnte und lebte. Sie stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert, wurde aber seit 1700 kaum noch verändert. Der Schlossgarten der Menkemaborg mit Teehaus, Irrgarten sowie Obst- und Gemüsegarten ist ein prächtiges Beispiel für die Landschaftsarchitektur des 18. Jahrhunderts. Die Zimmer des Schlosses sind vollständig mit prächtigen Möbeln, Silber, Porzellan, Kupfergeschirr und Porträts aus dem 17. und 18. Jahrhundert eingerichtet. Das gesamte Anwesen mit Gärten und Ringgräben vermittelt Besuchern einen Eindruck davon, wie die Groninger Junker im 17. und 18. Jahrhundert lebten.
Der Name Schatzhaus leitet sich vom friesischen Wort „skat“ oder „sket“ ab, dass Vieh bedeutet. Tatsächlich handelt es sich bei einem Schatzhaus um ein Gehöft, das zu einem Schloss gehört. Im Schatzhaus wurden früher die Kutschen und Pferde untergestellt. Außerdem fungierte es als Heulager, Küche und Brauerei. Heute befindet sich im Schatzhaus ein Restaurant.
Die Menkemaborg ist von März bis einschließlich Dezember für Besucher geöffnet.

holland.com / nordlicht verlag

Foto: © holland.com

Datum: 08.07.2018

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?
Neuer Anlauf für Fähre Cuxhaven-Brunsbüttel
Die einzige mögliche Elbquerung für Fahrzeuge westlich von Hamburg ist die Fähre zwischen Glückstadt und Wischhafen. Sie ist einerseits stark frequentiert, andererseits für Reisende von der Nordseeküste Dithmarschens ein Umweg. Nun steht eine Alternative wieder in den Startlöchern.
Kegelrobbennachwuchs im Nationalpark
Sie sind immer eine Attraktion für Nordseeurlauber, vor allem bei Schiffsfahrten zu den Inseln oder auch bei Fährüberfahrten: Kegelrobben als die größten Raubtiere Deutschlands. Ihre Lieblingsplätze sind ruhige Uferzonen oder Sandbänke mitten in der Nordsee. Um den Jahreswechsel herum kommen die Jungen zur Welt.