Weihnachten in Cuxhaven: Festtagsmarkt und Ferienprogramm

Weihnachtsmarkt am Schloss Ritzebüttel
Weihnachtsmarkt am Schloss Ritzebüttel

Das Nordseeheilbad Cuxhaven als Mischung aus maritimem Flair und Naturnähe, wartet in jedem Jahr mit einem reichhaltigen Programm für seine Gäste auf. Auch im Winter ist es eine Reise wert.
Im 600 Jahre alten Schloss Ritzebüttel, dem kulturellen Zentrum in Cuxhaven, finden ganzjährig zahlreiche Konzerte, Kabarettveranstaltungen, Lesungen, Vorträge und Kunstausstellungen statt. Auf Führungen können Besucher nicht nur die die Räumlichkeiten des besichtigen, auch für Hochzeiten wird das Barockschloss gerne genutzt.
Einmal im Jahr jedoch präsentiert sich Schloss Ritzebüttel im festlichen Lichterglanz für den traditionellen Cuxhavener Weihnachtsmarkt „Weihnachtszauber am Schloss“ mit dem „Park der Sterne“. Weihnachtliche Verkaufshütten im Schlossgarten und ein umfangreiches Programm – wie das Turmbläser-Konzert am 23. Dezember – sorgen bis über die Feiertage hinweg für Unterhaltung in winterlicher Atmosphäre. Bis zum 29. Dezember 2018 ist der Weihnachtsmarkt täglich – außer am ersten Feiertag – geöffnet.
Ab dem 25. Dezember 2018 ist in Cuxhaven auch der Duhner Festtagsmarkt mit seinen Ständen direkt hinter dem Deich ein beliebtes Ziel. Besonders gut besucht ist dieser an Silvester, wenn sich Einheimische und Urlaubsgäste an der Duhner Strandpromenade zum Jahreswechsel und Feuerwerk treffen.

Foto: © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Datum: 19.12.2018

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Multimar-Wattforum wieder geöffnet
Nach zweimonatiger Schließung hat das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum am 13. Mai wieder seine Türen geöffnet – allerdings mit Einschränkungen und Regeln für die Besucherinnen und Besucher.
Vorschläge des DEHOGA Niedersachsen
Die Branchenorganisation des Tourismus, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), Landesverband Niedersachsen, hat ein schnellstmögliches verantwortungsbewusstes Wiederhochfahren des Hotel- und Gaststättengewerbes gefordert.
„Corona“-News aus dem Watt
Ein „Export“ des Erregers ins weite Watt würde vielleicht die Lösung bringen… Im Ernst, auch in diesen Zeiten gibt es Neues aus dem Wattenmeer zu berichten, denn die Natur steht nicht still.