Niederländische Designwoche in Eindhoven

Niederländische Designwoche in Eindhoven
Niederländische Designwoche in Eindhoven

Auch wenn an erster Stelle der Urlaubsmotive in Holland die Nordseeküste mit ihrem wassereichen Hinterland und den malerischen Städten steht, im Frühjahr natürlich die Tulpenblüte, sind es auch Kulturveranstaltungen, die zu Reisen nach Holland animieren. Zu ihnen gehört die Niederländische Designwoche in Eindhoven.
Die Stadt im Südosten der Niederlande liegt ungefähr eine Autostunde von Rotterdam entfernet und hat sich auch durch diese Tradition einen Namen gemacht.
Alljährlich findet im Oktober in Eindhoven die neuntägige Dutch Design Week (DDW) statt. Diese größte Design-Veranstaltung von ganz Nord-Europa präsentiert in diesem Jahr vom 19. bis 27. Oktober mehr als 350.000 Besuchern aus dem In- und Ausland Werke und Konzepte von über 2.600 Designern. An circa 120 Standorten in der ganzen Stadt können Sie unter anderem Ausstellungen, Lesungen, Preisverleihungen, Netzwerk-Meetings, Debatten und festliche Veranstaltungen besuchen.
Die Dutch Design Week konzentriert sich im Unterschied zu anderen Design-Veranstaltungen auf die Entwürfe der Zukunft. Der Nachdruck liegt dabei auf dem Experimentieren, auf Innovation und auf Cross-overs. Alljährlich werden den Werken und der Entwicklung junger, aufstrebender Talente besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

visitholland.com / nordlicht verlag

Foto: © Ossip van Duivenbode

Datum: 10.10.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

26. Juister Gesundheitswoche vom 24. bis 29. April
Die Insel Juist gehört zu den ostfriesischen Inseln und hat sich seit vielen Jahren als besonders familienfreundliches und ruhiges Resort für den Nordseeurlaub profilieren können. Der „Spitzname“ Töwerland (Zauberland) ist ein Zeichen dafür.
Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.