Was ist...?

Was ist...? Was ist...?

Ebbe und Flut, Wattenmeer, Siel, Priel, Tide, Warft … und vieles mehr. Das sind Begriffe, die Ihnen beim Nordseeurlaub oft begegnen. Wir wollen Ihnen die Orientierung erleichtern und häufig wiederkehrende Begriffe erläutern. Dazu zählen auch geographische Regionen.

Foto: © Wikimedia / gemeinfrei

Das Wattenmeer vor Keitum auf Sylt

Das Wattenmeer

Jeder Besucher der Nordseeküste Deutschlands wir damit konfrontiert und lernt den Spruch kennen: Was’n dat? Das‘n Watt! Abenteuerliche Geschichten ranken sich um diese Art von Meer, wie Schuh oder Stiefel versanken, wie Muscheln den Zeh verletzen, oder gar wie manch übermütiger Wanderer nicht mehr leben zurückkam oder sich krampfhaft an einer Boje vor der Flut schützte.
Deich auf der Halbinsel Walcheren, Niederlande

Sturmfluten an der Nordsee

Sie strahlen neben der großen Gefahr auch eine Faszination aus – die großen Sturmfluten an der Nordseeküste. Für die Bewohner der Nordseeküste waren solche Naturereignisse alles andere als ein Spaß. Sturmfluten an der Nordseeküste sind seit hunderten von Jahren überliefert und haben die Küstenlinie entscheidend verändert.
Bunkeranlage am Kap Skagen in Dänemark

Der Atlantikwall

Ob im dänischen Hanstholm in Nordjütland, in Esbjerg am nördlichen Ende des Wattenmeeres, auf der vorgelagerten Insel Fanø, in den Niederlanden auf den westfriesischen Inseln, besonders auf Terschelling und nahe der großen Seebäder der Niederlande wie Scheveningen oder Katwijk. Bis an die französisch-spanische Grenze im Süden und nach Nordnorwegen im Norden ziehen sich Betonanlagen unmittelbar an der Küste, die schwer zu beseitigen sind.
Friedhof der Namenlosen auf der Nordsee-Insel Amrum

Friedhof der Namenlosen

Sie sind in nahezu jedem Ort entlang der Nordseeküste sowie auf den ostfriesischen und nordfriesischen Inseln zu finden: die „Friedhöfe der Namenlosen“. Hier werden diejenigen, nicht namentlich bekannten Seefahrer bestattet, die bei Sturm oder Schiffsuntergängen im Kampf gegen den „blanken Hans“ – die Nordsee - ihr Leben verloren haben.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?