Tipps & Erlebnisse

Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen Beispiele für Radtouren entlang der Nordseeküste, verbunden mit Tipps für attraktive Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. In der regel sind as Radwanderkarten, Radtourenbücher über einzelne Regionen oder Beschreibungen von Fernradwegen. Alle diese Karten oder Bücher sind durch Fahrradenthusiasten entstenden, die alle beschriebenen Strecken aus eigenem Erleben kennen, die Kartenwerke werden ständig aktualisiert. Wir rufen alle Nutzer dieser Seite auf, sich mit eigenen Erlebnisberichten zu beteiligen und damit authentische Bausteine als Hinweis für einen abwechslungsreichen Urlaub an der Nordseeküste zu liefern. das können durchaus auch Tipps sein, die nicht in den einschlägigen Kartenwerken oder Radtourenbüchern vertreten sind.

Nordseeküsten-Radweg

Nordseeküsten-Radweg

Der Nordseeküstenradweg erstreckt sich rund um die Nordsee, von den Shetland-Insel über Schottland, England, Belgien, die Niederlande, Deutschland, Dänemark und Schweden bis nach Bergen in Norwegen. Mit knapp 6000 Kilometern Länge ist der 2001 angelegte und ausgeschilderte Radweg der längste Radfernweg der Welt. Schrittweise stellen wir Ihnen einzelne Abschnitte anhand von Kartenmaterial oder Radwanderführern vor.
Radwandern an der Nordsee in Ostfriesland

Radwandern in Ostfriesland

Wenn es an der Nordseeküste einen Landstrich gibt, der symbolhaft für Radurlaub steht, dann ist es das „platte“ Ostfriesland. Der Spruch: das Land ist so flach, da sieht man am Morgen schon, wer abends zu Besuch kommt, kann sich der Radurlauber ganz vorteilhaft auslegen, denn Steigungen sind hier ein absolutes Fremdwort.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

26. Juister Gesundheitswoche vom 24. bis 29. April
Die Insel Juist gehört zu den ostfriesischen Inseln und hat sich seit vielen Jahren als besonders familienfreundliches und ruhiges Resort für den Nordseeurlaub profilieren können. Der „Spitzname“ Töwerland (Zauberland) ist ein Zeichen dafür.
Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.