Zweihundert Jahre Seebad Cuxhaven

Die Heilkräfte des Meeres für die Gesundheit nutzen: Cuxhavener Thalasso-Kurwoche zum 200-jährigen Jubiläum als Seebad
Die Heilkräfte des Meeres für die Gesundheit nutzen: Cuxhavener Thalasso-Kurwoche zum 200-jährigen Jubiläum als Seebad
(5) Bewertungen: 1

Das Nordseeheilbad Cuxhaven nimmt unter den zahlreichen deutschen Seebädern eine gewisse Ausnahmestellung ein. Vom 14. Jahrhundert bis 1937 gehörte Cuxhaven zu Hamburg, die Stadt verfügt über einen bedeutenden Hafen, von hier startete 1891 die erste Kreuzfahrt der Welt, die Stadt liegt an einer exponierten Stelle direkt an der Mündung der Elbe in die Nordsee, Cuxhaven ist das größte deutsche Nordseebad und die drittgrößte Stadt an der deutschen Nordseeküste…
Und mit dem beginn 1816 ist Cuxhaven eines der ältesten deutschen Seebäder. Das wird mit einem Jubiläumsjahr gefeiert.

Start ins Jubiläumsjahr mit Thalasso-Kurwoche

Rechtzeitig zum 200-jährigen Jubiläum als Seebad ist er fertig geworden: Cuxhavens „Weg nach Thalasso“. Die neue, vier Kilometer lange Strandpromenade führt im Nordseeheilbad Cuxhaven bis zum Thalassozentrum, das ebenfalls durch Umbau erneuert wurde und sich im Jubiläumsjahr als modernes Badehaus präsentiert. Die lichtdurchfluteten Behandlungsräume bieten Ausblick auf das davor liegende Weltnaturerbe Wattenmeer. Dieses liefert das Meerwasser, das bei Flut über Pumpen direkt ins Thalassozentrum geleitet wird und – neben Algen und Schlick – unentbehrlicher Bestandteil der original Thalassotherapie ist.
Bereits seit 1816 darf sich Cuxhaven als Seebad bezeichnen, ein Ort, an dem medizinische Einrichtungen zur Durchführung von Kurmaßnahmen vorhanden sind und das Seeklima für den Kur- und Badebetrieb genutzt wird. Wo vor zweihundert Jahren alles mit einem Warmbadehaus und Karrenbad am Strand begann, befindet sich heute Deutschlands größtes Nordseeheilbad, in dem der Gesundheitsurlaub eine wichtige Rolle spielt. Dazu tragen neben dem Reizklima der Nordsee auch die Kur- und Spa-Einrichtungen im neuen Thalassozentrum mit ihren Badeärzten und Therapeuten bei.
Immer mehr Cuxhaven-Urlauber möchten die Errungenschaften der Meeresheilkunde für die eigene Gesundheit nutzen. Vor allem bei Erkrankungen der Atemwege, der Haut und des Stütz- und Bewegungsapparates sowie bei Allergien, Stress- und Burn-Out-Zuständen hat sich die Thalassotherapie bewährt. Die „Cuxhavener Thalasso-Kurwoche“ im Jubiläumsjahr umfasst eine ärztliche Untersuchung mit zehn Einzel- und fünf Gruppenanwendungen, jeweils individuell vom behandelnden Arzt auf die gesundheitlichen Bedürfnisse der Gäste abgestimmt.

www.mundo-marketing / nordlicht verlag

Foto: © Nordseeheilbad Cuxhaven

Datum: 01.03.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.