Meldorf

Landschaft bei Meldorf Landschaft bei Meldorf

Meldorf gehört zu den ältesten Siedlungen in Norddeutschland und war lange Zeit Hauptort der Region Dithmarschen. Einst direkt an der Küste gelegen, trennen heute sechs Kilometer die Stadt vom Wattenmeer bei Speicherkoog.

Weithin sichtbares Wahrzeichen und Relikt einstiger Bedeutung von Meldorf ist die Kirche, wegen ihrer Rolle als Dithmarscher Mutterkirche auch Dom genannt. Sie gilt als der bedeutendste gotische Sakralbau zwischen Hamburg und dem dänischen Ribe. Im Sommer ist der „Dom“ Festspielort des Schleswig-Holstein-Musikfestivals. Als Zentrum des historischen Stadtkerns gibt er auch Orientierung beim gemütlichen Schlendern durch die Fußgängerzone und verwinkelte Gassen mit prächtigen Fachwerkbauten.

Das Dithmarscher Landesmuseum ist in einem Komplex aus historischen Backsteingebäuden untergebracht. Vom Landesmuseum wird auch das Dithmarscher Landwirtschaftsmuseum betreut, dessen Personal überwiegend von der Meldorfer Werkstatt für Behinderte gestellt wird. Eine Museumsweberei informiert über dieses traditionelle Handwerk. Meldorf gilt wegen seiner zahlreichen Kulturstätten auch als Kulturhauptstadt Dithmarschens.

Hallenbad und beheiztes Freibad in Meldorf sind vor allem in der kalten Jahreszeit eine Alternative zum Bad in der Nordsee. Meldorfs nächstgelegener Nordseezugang Speicherkoog ist ein beliebtes Surfgebiet. Ein Paradies für Inlineskater sind die kilometerlangen asphaltierten Deichwege. Das Feuchtgebiet des Koogs dient vielen Wasservögeln als Rast- und Nistplatz.
 
 

Foto: © H. Richter / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Sommer-Hits in Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven zwischen Weser-und Elbemündung weist eine an Deutschlands Küsten einmalige Kombination von städtischem, maritimem und Kurortflair auf, was sich auch in einer Vielzahl von Urlaubsgästen widerspiegelt. Alleine der Blick auf die Ozeanriesen bringen die Gäste dazu, längere Zeit an der Küstenspitze zu verweilen. Das touristische Programm hat seinen Schwerpunkt vor allem im Ortsteil Duhnen.
20 Jahre Multimar Wattforum
Über mangelnde Aufmerksamkeit konnte sich das Nationalparkzentrum des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer in Tönning von Anfang an nicht beklagen. Schon die moderne Architektur sorgte für Schlagzeilen.
Das Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt
Deutschlands nördlichste Insel Sylt ist nicht nur ein Touristenmagnet ersten Ranges, sondern auch Schauplatz von Naturgewalten vor allem in Form von Küstenveränderungen durch das Wirken von Wasser und Wind. Das Erlebniszentrum Naturgewalten in List präsentiert deren Wirken.