Wesselburen

Blick auf Wesselburen Blick auf Wesselburen

Die aus einer Hallig entstandene Kleinstadt Wesselburen, jeweils 5 Kilometer von der Eider und der Nordsee entfernt, kann auf eine mehr als 1.000jährige Besiedlung und landwirtschaftlich geprägte Vergangenheit zurückblicken. Als Tourismusziel orientiert sich Wesselburen heute an der Gewässernähe und bildet das ruhige Pendant zu den belebten Seebädern Büsum oder St. Peter-Ording.

Der historische Ortskern wird von der St. Bartholomäus-Kirche mit ihrem Zwiebelturm dominiert, in der ehemaligen Kirchspielvogtei ist das Hebbel-Museum untergebracht. Ländlicher Charme charakterisiert die Geburtsstadt des Dichters Friedrich Hebbel und ihre kleinen Nachbarorte.

Der Naturbadestrand bei Wesselburener Koog lädt zum Baden und Wattlaufen ein, auch Krabbenfischer starten von hier aus mit dem Netz zum Priel ins Wattenmeer. In der Umgebung bestehen zahlreiche Möglichkeiten für „Urlaub auf dem Bauernhof“. Nicht nur Landwirtschaft zum Anfassen bietet der „Land-und-Leute-Erlebnispark“ in Oesterwurth südöstlich der Stadt, der durch Gondelschwebebahn und Abenteuerspielplatz seine Ergänzung findet.

Besonders zur Begonienblüte lockt das Blumendorf Schülp nördlich von Wesselburen mit seinem blumigen Ortskern und vielen Frühbeeten. Norddeich und Süderdeich, welches allmählich mit Wesselburen zusammenwächst, präsentieren sich mit vielen prächtigen historischen Bauernhöfen.
 
Foto: pixelio.de

Foto: © wikimedia.de / RaBoe CC BY-SA3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Naturverträglicher Tourismus in Ostfriesland
Wie in allen Urlaubsregionen sind auch in Ostfriesland an der niedersächsischen Nordseeküste die Interessen von Natur und Tourismus nicht immer deckungsgleich. Hier einen tragfähigen und nachhaltigen Kompromiss im Sinne der Gäste zu finden, ist das Anliegen aller Beteiligter.
Kultur und Geschichte an der dänischen Nordseeküste
Die dänische Nordseeküste gehört zu den faszinierendsten Landstrichen an Europas Küsten. Zwischen Kap Skagen im Norden und der deutschen Grenze verläuft fast durchgängig ein breiter Dünenstreifen mit zum Teil atemberaubenden Klippen, ehe die Küste südlich von Esbjerg den nördlichsten Teil des Wattenmeeres bildet.
Kostenfreie Schnuppertage im Multimar Wattforum
Das Wattenmeer gehört zu den weltweit markantesten Naturregionen und erstreckt sich von Dänemark bis Holland. Eine der interessantesten Präsentationen zu diesem Naturraum ist das Multimar Wattforum in Tönning an der Mündung der Eider.