Bredstedt-Dagebüll-Niebüll

Hafen von Dagebüll Hafen von Dagebüll

An der Nordwestecke des deutschen Festlandes rund um Bredstedt, Dagebüll und Niebüll dominiert weites Marschland mit zahlreichen Wasserläufen und dem Blick auf das Wattenmeer. Wegen seiner Lage im Festlandbereich der Halligen bezeichnet sich die Region auch als Halligland.
Im Luftkurort Bredstedt hat das Nordfriesische Institut seinen Sitz, das sich um den Erhalt der nordfriesischen Sprache und Kultur kümmert. Der Luftkurort Niebüll ist als Autoverladestation für die Züge nach Sylt bekannt und verfügt über drei Museen. Bademöglichkeiten am grünen Seedeich bietet das familienfreundliche Dagebüll. Der dortige Hafen ist Ausgangspunkt für die Autofähren nach Föhr und Amrum sowie viele Ausflugsschiffe. Im nahegelegenen Leck steht mit dem Erlebnisbad mit Abenteuer-Rutschbahn und Saunalandschaft eine Schlechtwetter-Alternative zur Verfügung.
Halligland, das ist ein Paradies für Aktivurlauber. Kanu, Reiten, Squash, Tennis, Surfen – all das ist hier möglich. Mit seinen kilometerlangen Wegen auf oder an den Deichen ist die Region um Bredstedt, Dagebüll und Niebüll ideal für Radwanderer oder Inline-Skater.
 

Foto: © wikimedia.de / Ralf Roletschek CC BY-SA3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

26. Juister Gesundheitswoche vom 24. bis 29. April
Die Insel Juist gehört zu den ostfriesischen Inseln und hat sich seit vielen Jahren als besonders familienfreundliches und ruhiges Resort für den Nordseeurlaub profilieren können. Der „Spitzname“ Töwerland (Zauberland) ist ein Zeichen dafür.
Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.