Winter am Wattenmeer

Winterwoche am Wattenmeer
Winterwoche am Wattenmeer
(3) Bewertungen: 1

Das Wattenmeer an der Nordsee erstreckt sich über drei Staaten vom dänischen Esbjerg im Norden bis zur niederländischen Küste zwischen der Insel Texel und dem Festland. Alle drei Länder haben das Wattenmeer als Schutzgebiet ausgewiesen, in Deutschland sind es die (fast) zusammenhängenden Nationalparke Schleswig-Holsteinisches, Hamburgisches und Niedersächsisches Wattenmeer. Nordseeküste und Wattenmeer gehören in Deutschland also zusammen. Die sommerlichen Reize sind bekannt und motivieren jährlich Millionen von Urlaubern zu einer Reise an die Nordsee. Doch auch im Winterhalbjahr ist der Erholungseffekt eines Nordseeurlaub mindestens ebenso hoch. Ein Grund dafür ist das Angebot an meeresgebundenen Wellnessangeboten.

Eisige Nordsee und Thalasso in Cuxhaven

Die authentische und echte Thalasso-Therapie gibt es nur am Meer, denn Thalatta (griech.) bedeutet nichts anderes als „Meer“. Die Thalasso-Therapie benötigt Meerwasser und Meeresklima, um ihre heilende Wirkung zu entfalten. Aus diesem Grunde bietet auch bereits ein Spaziergang in der Brandungszone der winterlichen Nordsee alle Vorteile einer Thalasso-Therapie. Das allein ist schon Motivation genug, sich in der kalten Jahreszeit warm eingepackt auf den Deichen oder an einsamen Nordseestränden aufzuhalten und die klare Meeresluft einzuatmen. Hierzu lädt auch die neu gestaltete Strandpromenade im Nordseeheilbad Cuxhaven ein. Der vier Kilometer lange Weg am Weltnaturerbe Wattenmeer mit barrierefreien Zugängen zum Strand bietet Thalasso pur und dazu Blick auf den Weltschifffahrtsweg der Elbemündung nach Hamburg.
Deutschlands größtes Nordseeheilbad Cuxhaven ist auf aktive Winterurlauber, die bewusst etwas für ihre Gesundheit tun möchten, vorbereitet. Hier kann der Gast neben einer Übernachtungs-Pauschale auch zahlreiche Wellness- und Fitness-Angebote im Thalassozentrum nutzen. Dazu gehören Massagen und Bäder, ein Entspannungstag im Meerwasser-Wellenbad oder in der Saunalandschaft mit Aussicht auf das winterliche Wattenmeer. Auch im Winter kommen Cuxhaven-Gäste in den Genuss spezieller Pauschalangebote. Die achttägige Pauschale „Cux-Winterwoche“ kann bis Ende März gebucht werden. Sie beinhaltet sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung, Eintritt ins Thalassozentrum ahoi, ins Wattenmeer-Besucherzentrum sowie eine Tageskarte für das neue Cuxhavener Museum „Windstärke 10“.

Sie können in Cuxhaven Hotel und Ferienhaus direkt buchen.

mundo-marketing / nordlicht verlag

Foto: © mundo-marketing

Datum: 27.01.2015

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.