Winter am Wattenmeer

Winterwoche am Wattenmeer
Winterwoche am Wattenmeer
(3) Bewertungen: 1

Das Wattenmeer an der Nordsee erstreckt sich über drei Staaten vom dänischen Esbjerg im Norden bis zur niederländischen Küste zwischen der Insel Texel und dem Festland. Alle drei Länder haben das Wattenmeer als Schutzgebiet ausgewiesen, in Deutschland sind es die (fast) zusammenhängenden Nationalparke Schleswig-Holsteinisches, Hamburgisches und Niedersächsisches Wattenmeer. Nordseeküste und Wattenmeer gehören in Deutschland also zusammen. Die sommerlichen Reize sind bekannt und motivieren jährlich Millionen von Urlaubern zu einer Reise an die Nordsee. Doch auch im Winterhalbjahr ist der Erholungseffekt eines Nordseeurlaub mindestens ebenso hoch. Ein Grund dafür ist das Angebot an meeresgebundenen Wellnessangeboten.

Eisige Nordsee und Thalasso in Cuxhaven

Die authentische und echte Thalasso-Therapie gibt es nur am Meer, denn Thalatta (griech.) bedeutet nichts anderes als „Meer“. Die Thalasso-Therapie benötigt Meerwasser und Meeresklima, um ihre heilende Wirkung zu entfalten. Aus diesem Grunde bietet auch bereits ein Spaziergang in der Brandungszone der winterlichen Nordsee alle Vorteile einer Thalasso-Therapie. Das allein ist schon Motivation genug, sich in der kalten Jahreszeit warm eingepackt auf den Deichen oder an einsamen Nordseestränden aufzuhalten und die klare Meeresluft einzuatmen. Hierzu lädt auch die neu gestaltete Strandpromenade im Nordseeheilbad Cuxhaven ein. Der vier Kilometer lange Weg am Weltnaturerbe Wattenmeer mit barrierefreien Zugängen zum Strand bietet Thalasso pur und dazu Blick auf den Weltschifffahrtsweg der Elbemündung nach Hamburg.
Deutschlands größtes Nordseeheilbad Cuxhaven ist auf aktive Winterurlauber, die bewusst etwas für ihre Gesundheit tun möchten, vorbereitet. Hier kann der Gast neben einer Übernachtungs-Pauschale auch zahlreiche Wellness- und Fitness-Angebote im Thalassozentrum nutzen. Dazu gehören Massagen und Bäder, ein Entspannungstag im Meerwasser-Wellenbad oder in der Saunalandschaft mit Aussicht auf das winterliche Wattenmeer. Auch im Winter kommen Cuxhaven-Gäste in den Genuss spezieller Pauschalangebote. Die achttägige Pauschale „Cux-Winterwoche“ kann bis Ende März gebucht werden. Sie beinhaltet sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung, Eintritt ins Thalassozentrum ahoi, ins Wattenmeer-Besucherzentrum sowie eine Tageskarte für das neue Cuxhavener Museum „Windstärke 10“.

Sie können in Cuxhaven Hotel und Ferienhaus direkt buchen.

mundo-marketing / nordlicht verlag

Foto: © mundo-marketing

Datum: 27.01.2015

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ins Watt mit dem Rollstuhl
Die Küste der Nordsee, ob Sandstrand, Grünstrand oder Watt, ist nach wie vor ein beliebter Anziehungspunkt für Urlauber und Tagesgäste. Seit Jahren schon denken die Küstenorte und deren Akteure immer mehr auch an Menschen, mit Mobilitätseinschränkungen wie Rollstuhlfahrer, wie das Beispiel Nordstrand zeigt.
Dithmarscher Kohltage im September
Die eigentlich unspektakuläre Landschaft Dithmarschen erstreckt sich entlang der Nordseeküste von der Halbinsel Eiderstedt im Norden bis zur Elbmündung im Süden. Das große Nordseebad Büsum ist Anziehungspunkt zu fast jeder Jahreszeit, während das küstennahe Hinterland besonders wegen der vielen Kohlfelder bekannt ist.
Wassersportfestival in Hvide Sande
Der Name erinnert wirklich an das naheliegende: Weißer Sand. Der erst 1931 gegründete Ort Hvide Sande liegt an der dänischen Nordseeküste auf der Nehrung Holmsland Klit, die den Ringkøbing Fjord vom offenen Meer trennt.