Zugvogeltage in Cuxhaven

Zugvogeltage in Cuxhaven
Zugvogeltage in Cuxhaven

Das Wattenmeer gehört zu den interessantesten und außergewöhnlichsten Naturlandschaften an der Nordseeküste. Es erstreckt sich vom dänischen Esbjerg im Norden bis an die holländische Küste. Die gesamte deutsche Nordseeküste ist Bestandteil des Nationalparks Wattenmeer.
Eines der beeindruckendsten Naturereignisse ist im Herbst der Vogelzug: Millionen Zugvögel versammeln sich an der Nordsee, um sich für ihren Flug Richtung Süden zu stärken. Kaum ein Ort auf dieser Erde, der zu den Vogelzugzeiten einen größeren Vogelreichtum zu bieten hat als das Weltnaturerbe Wattenmeer. Im Rahmen der 11. Zugvogeltage, die in diesem Jahr vom 12. bis 20. Oktober stattfinden, können Besucher nicht nur Ringelgans, Flussseeschwalbe und Steinschmätzer beobachten, sondern auch an einer der zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen.
Auch im Nordseeheilbad Cuxhaven wird ein neuntägiges Programm rund um den herbstlichen Vogelzug angeboten. Das „Watt mit den Augen von Zugvögeln erleben“ können Teilnehmer bei einer Expedition ins Watt mit anschließendem Mikroskopieren per Videoprojektion. Zum Birdwatching unter Anleitung von Ornithologen trifft man sich an der Cuxhavener Kugelbake oder beim morgendlichen Spaziergang entlang der Sahlenburger Küste. Mit dem Wattwagen geht es auf einer Tagesexkursion ins Vogelparadies Neuwerk. Speziell für Kinder wird eine vogelkundliche Exkursion mit den Junior Rangern angeboten.
Alle Veranstaltungen in Cuxhaven werden vom Weltnaturerbe Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven organisiert, das in diesem Jahr ein doppeltes Jubiläum feiert: sein 30-jähriges Bestehen und zehn Jahre UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Im modernen Holzbau am Sahlenburger Strand können Besucher auch an Vorträgen und Bildergeschichten über die Vogelwelt teilnehmen.

Mundo Marketing / nordlicht verlag

Foto: © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Datum: 16.09.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostfriesische Inseln „for Future“
Die sieben Inseln vor der ostfriesischen Nordseeküste sind schon immer etwas Besonderes gewesen – durch ihre exponierte Lage und den natürlichen Reiz. Um all das möglichst lange zu erhalten, haben sich die Touristiker der Inseln zusammengeschlossen, um „for Future“ gewappnet zu sein. Diesem Anliegen auch optischen Eindruck zu verschaffen, dient seit einiger Zeit ein Zeichen am Himmel.
Erste Sterneninseln Deutschlands in der Nordsee
Hier geht es nicht um die Klassifizierungssterne für touristischen Standard, sondern um richtige Sterne am richtigen Himmel. Denn diese sind längst nicht mehr von allen Punkten der Erde nachts so deutlich wie früher zu erkennen.
Beruhigende Landschaft
Die Fjord-Landschaft in Norwegen oder kurz Fjord Norwegen genannt, ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft mit tiefblauen, von der UNESCO geschützten Fjorden, herabstürzenden Wasserfällen, massiven Gletschern und hohen, schneebedeckten Bergen. Nur wenige Menschen, die diesen Teil Norwegens besuchen, bleiben unberührt. Es ist eine Region zum Nachdenken und Aufladen.