Ausflugsziele an der Nordsee

Ausflugsziel Hansestadt Hamburg Ausflugsziel Hansestadt Hamburg

Den Nordsee-Urlaubern bieten sich in jeder Region interessante Ausflugsziele, auch wenn der Nordseeurlaub zunächst am Strand stattfindet. Wir haben Ihnen Ausflugstipps zusammengestellt, an der Küste und im Hinterland. Museen, Tierparke und Erlebnisbäder sind ebenso dabei wie Ausflugstipps in die Natur oder zu anderen Sehenswürdigkeiten wie historischen und technischen Bauwerken.

Beliebte Ziele für Tagesausflüge - sei es aus dem Urlaubsort oder dem Hinterland - sind auch die großen Städte mit ihren zahlreichen Attraktionen.

Die Ausflugstipps sind nach Nordsee-Regionen geordnet. Empfehlenswert ist es jedoch, auch einen Blick in die Nachbarregion und ihre Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu werfen.

Foto: © Hamburg Tourismus GmbH HHT

Das Legoland in Billund

Sehenswert auf dem Weg zur Nordsee

Deutsche Urlauber haben eine riesige Auswahl an Regionen, wenn sie an die Nordsee zur Erholung fahren wollen. Während die Norddeutschen und die Ostdeutschen Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Dänemark bevorzugen, zieht es die Westdeutschen und die Süddeutschen auch in die Niederlande oder nach Belgien. Als Auflockerung oder willkommene Unterbrechung des oft langen Anfahrtsweges bieten sich Plätze an, die für sich selbst ein Ausflugsziel darstellen und auf dem Wege zum Urlaubsziel praktischerweise mit besucht werden können. Einige von ihnen stellen wir hier vor.
Skagen

Ausflugstipps Nordjütland

Die Region Nordjütland hat einen ganz besonderen Reiz. Sie ist das nördlichste Gebiet Dänemarks und zählt auch die „Grenze“ zwischen Nordsee und Ostsee zu ihrem Einzugsgebiet. So faszinierend und vielversprechend wie der Klang des namens ist auch die Wirklichkeit. Nordjütland kann auf eine rauhe Natur mit sturmerprobten Küsten und einem vielgestaltigen Binnenland verweisen. In der Regel wird der Limfjord als die südliche Begrenzung Nordjütlands angesehen – ein Wasserlauf, der nach einer Sturmflut entstand und die Halbinsel Jütland vollständig durchquert, er macht den Norden Jütlands faktisch zur selbständigen Insel.
Leuchtturm Bovbjerg

Ausflugstipps Mitteljütland

Die dänische Nordseeküste erfährt in Mitteljütland, also zwischen dem Limfjord im Norden und der westlichsten Stelle Dänemarks bei Blåvandshuk im Süden ihre wohl schönste Ausprägung. Weitläufige Sandstrände und ein abwechslungsreiches Hinterland mit Küstenseen und dem Ringkøbingsfjord, der nur durch eine schmale Durchfahrt durch eine langestreckte schmale Nehrung bei Hvide Sande erreichbar ist, prägen das Gebiet. Alleine die Natur lockt jährlich hunderttausende Urlauber aus vielen Ländern in diese Region, die besonders als sommerliches Urlaubsziel bekannt ist. Darüber hinaus bietet Mitteljütland ganzjährig einige attraktive Ausflugsziele.
Das Museum Ribes Vikinger

Ausflugstipps in Südjütland

Die Nordseeküste Dänemarks in ihrem südwestlichen Teil ist ganz und gar vom Wattenmeer geprägt. Dieser Küstenabschnitt beginnt nördlich der Metropole Esbjerg an Dänemarks Westspitze bei Blåvandshuk und setzt sich dann über die deutsch-dänische Grenze rings um die Deutsche Bucht bis nach Holland fort. Die kleinen Wattenmeerinseln Fanøund Mandø sind für sich beliebte Ausflugsziele, wobei nach Fanø eine Autofähre verkehrt. Die Insel Rømø dagegen kann mit dem Fahrzeug eigenständig über einen Damm erreicht werden. Hier befinden sich die breitesten Strände an der dänischen Nordseeküste. Das Hinterland bietet einige außergewöhnliche Ausflugsziele für die ganze Familie.

Ausflugstipps Nordfriesland

Eine Vielzahl von beliebten Ausflugszielen an der Nordsee konzentriert sich in Nordfriesland, denn allein jede der Inseln und Halligen ist ein...
Draisenenbahn zwischen Marne und St. Michaelisdonn

Ausflugstipps Dithmarschen

Einer der interessantesten Ausflugstipps mit den schönsten „Sehenswürdigkeiten“ in Dithmarschen ist die Natur. Die...

Ausflugstipps Elbe-Weser-Dreieck

Interessante Ausflugsziele an der Nordsee finden die Urlauber in Hamburg, Bremen, Bremerhaven und Cuxhaven. Die Region zwischen den Städten...

Ausflugstipps Ostfriesland

Ostfriesland bietet den Nordsee-Urlaubern zahlreiche Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten. Wer einmal dort war, wird feststellen, welcher...

Adler-Schiffe

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Harte Schale – weiche Tiere
Sie sind eng miteinander verwandt. Sie haben eine harte Schale, sind doch Weichtiere und gehören zu den bekanntesten Bewohnern des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Wer hat nicht schon einmal von einem Ausflug an den Strand oder ins Watt eine Muschel oder das Gehäuse einer Schnecke mitgebracht? Grund genug, Muscheln und Schnecken zu den Hauptakteuren des Nationalpark-Themenjahres 2018 zu küren.
Bühne frei im Nordseeheilbad Cuxhaven
Das Nordseeheilbad Cuxhaven ist eine Mischung aus urbanem Zentrum für die umliegende Nordseeküste, Hafenstadt mit maritimem Flair und gleichzeitig selbst eines der größten und bekanntesten Nordseebäder Deutschlands. Die exponierte Lage zwischen den Flussmündungen von Weser und Elbe macht Cuxhaven auch für Tagesgäste zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Vielzahl jährlicher Veranstaltungen tut ein Übriges dazu, Cuxhaven zu seiner Attraktivität zu verhelfen.
Nachhaltiger Tourismus - grenzübergreifend
Dass Touristiker und Naturschützer in der Nationalpark-Region erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, zeigte einmal mehr die 15. Fachtagung „Natur und Tourismus“ in Hörnum auf Sylt, wo sich rund 100 Vertreter beider Sektoren trafen und sich in Vorträgen und persönlichen Gesprächen über aktuelle Themen austauschten. Veranstalter des jährlichen Treffens ist die Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Dithmarschen Tourismus, dem WWF und der Fachhochschule Westküste. Regionaler Kooperationspartner war diesmal die Sylt Marketing GmbH.