Winterurlaub in Holland

Verschneite Dünen in Holland
Verschneite Dünen in Holland

Diese beiden Begriffe scheinen nicht zueinander zu passen. Auch der legendäre Schlittschuhwettkampf „Elfstedentocht“ auf zugefrorenen Wasserläufen in der Provinz Friesland konnte seit 1909 ganze 15 Mal durchgeführt werden, das letzte Mal 1997. Dennoch ist Holland auch im Winter ein reizvolles Urlaubsziel.
Das international bekannte Seebad Zandvoort, nur eine halbe Stunde von Amsterdam entfernt, hat einen herrlichen Strand und ist von zwei Naturgebieten umgeben: dem Nationalpark Zuid-Kennemerland und den Amsterdamse Waterleidingduinen, die zu schönen Winterwanderungen einladen. Nur 10 Fahrminuten von Zandvoort entfernt wartet SnowPlanet, eine überdachte Skipiste.
Der Strand von Scheveningen, dem größten holländischen Seebad, ist auch im Winter ein beliebtes Ziel für Wanderungen über die langen Sandstrände. Wer gerne einen Tag lang Skilaufen möchte, dem ist die Indoor-Anlage SnowWorld im nahe gelegenen Zoetermeer zu empfehlen.
Die Region Zeeland besteht aus Wasser, Wind und den coolen Zeeländern. Die schönen Strände und Dünen sind auch im Winter ideal für einen Strandurlaub. Selbstverständlich kann man dort ausgiebig wandern und Fahrrad fahren, aber es werden noch viele weitere sportliche Aktivitäten angeboten: von Kitesurfen und Blokarten bis hin zu Langlaufen bei Schnee. Danach schmecken in einem der Strandpavillons die köstlichsten Spezialitäten Zeelands noch besser.
 

visitholland.com / nordlicht verlag

Foto: © visitholland.com

Datum: 31.01.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?