Törnführer Nordseeküste 1

Törnführer Nordseeküste 1 Törnführer Nordseeküste 1

Dieses Buch reiht sich ein in viele andere seiner Art aus dem Bielefelder Delius-Klasing-Verlag. Wer sich als Freizeitskipper in das Wattenmeer wagt, der sollte schon über elementare Segelkenntnisse verfügen, die in diesem Buch vorausgesetzt werden. Darauf aufbauend beginnt das Buch mit einer ausführlichen Einleitung über die Besonderheiten der Schifffahrt im Wattenmeer. Auf Entstehung von Ebbe und Flut wird ebenso eingegangen wie auf den Begriff „Seekarten-Null“ für den Wasserstand oder die Entstehung von Sturmfluten. Aus allen diesen Informationen ergeben sich die Grundlagen für eine genaue Törnplanung.

Das Friesische Wattenmeer von Cuxhaven bis Den Helder

Diese zusammenfassende Formulierung hält keinen offiziellen Ansprüchen stand, bezeichnet jedoch den Bereich der Nordseeküste, die in diesem Buch behandelt wird – von der Elbmündung bei Cuxhaven über die Mündungsgebiete und Unterläufe von Weser, Jade und Ems mit den ostfriesischen (Deutschland) und den westfriesischen (Niederlande) Inseln (unter Einbeziehung Helgolands) über den Abschlussdeich des Ijsselmeeres mit seinen Durchfahrten bis nach Den Helder auf dem niederländischen Festland. Die aktuelle Ausgabe von 2012 wurde vom Autor Jan Werner grundlegend überarbeitet. Alle Angaben zu Gezeiten und Wassertiefen basieren nun auf dem aktuellen Bezugssystem LAT (Lowest Astronomical Tide/Niedrigstmöglicher Gezeitenwasserstand) der deutschen Seekarten.
Die Bezeichnung Törnführer für dieses Buch sagt nicht alles über seinen Inhalt. Natürlich enthält es alle notwendigen Angaben für den Schiffsführer mit Besonderheiten von Hafeneinfahrten und Gewässerbedingungen. Darüber hinaus ist es faktisch ein vollwertiger Reiseführer, den der Skipper auch als Handreichung während seines Hafenaufenthaltes nutzen kann. Folgende Bereiche werden unterschieden:

Das Helgoländer Revier
beschreibt Anfahrtbedingungen aus verschiedenen Richtungen sowie die Insel selbst mit Entstehung und Perspektiven.

Die Weser mit einem Abstecher nach Oldenburg
umfasst auch die Häfen zwischen Weser und Elbe, die Unterweser bis Bremen, die Halbinsel Butjadingen bis zur Hunte nach Oldenburg.

Jade und Jadebusen
berücksichtigt schon den neu erbauten Tiefwasserhafen JadeWeserPort in Wilhelmshaven, beschreibt
die Häfen zwischen Eckwardersiel rings um den Jadebusen bis Wangersiel.

Das ostfriesische Wattenmeer mit seinen Inseln
stellt einen ausführlichen Revierführer durch eines der anspruchsvollsten Küstengewässer mit ständig wechselnden Bedingungen dar.

Die Ems
erstreckt sich über den breiten Mündungstrichter bis in den spektakulären Werftstandort Papenburg, die holländischen Häfen Termunterzijl und Delfzijl und zur Ansteuerung von Borkum. Schließlich wird die

Holländische Waddenzee
mit den westfriesischen Inseln bis Den Helder und dem Abschlussdeich des Ijsselmeeres beschrieben.

Jan Werner versteht es, das einmalige Wattenmeer so anschaulich zu beschreiben, dass selbst der Revierfremde seine Scheu vor dessen besonderen Ansprüchen an Seemannschaft und Navigation verliert.

Törnführer Nordseeküste 1
272 Seiten, 127 Farbfotos, 80 farbige Pläne, 38 Tabellen, 18 Grafiken, Format 16,6 x 23,5 cm
7., aktualisierte Auflage 2012
Delius-Klasing Verlag Bielefeld
29,90 €

Foto: © Delius Klasing Verlag

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

25. Juister Gesundheitswoche
Die ostfriesische Insel Juist, auch Töwerland“ (Zauberland) genannt, hat es auf vielfältige Weise vermocht, ihre Gäste in den Bann zu ziehen. Eine Möglichkeit ist es, die sowieso schon gesunde Natur der Insel durch entsprechende Veranstaltungen aufzuwerten. Dazu gehört auch die diesjährige Jubiläums-Gesundheitswoche vom 18. bis 23. April 2021.
UN-Dekade der Ozeanforschung
Auch wenn es oft nicht im Blickpunkt des Urlauber ist: Die Nordsee ist Teil des Atlantischen Ozeans. Er ist, wie alle seiner Art, von unschätzbarer Bedeutung für die Klimaentwicklung auf der Erde. Grund genug für die Ozeanforschung auch vor der eigenen Haustür, im Nationalpark-Themenjahr „Wissenschaft im Wattenmeer“.
Nordsee ohne Deich
Der Nordseeurlauber weiß, dass er über den Deich muss, um das Wasser sehen zu können – wenn es denn gerade da ist. Deiche sind ja auch Erlebniszonen, mit Schafen, mit Wegen zum Wandern und Radfahren. Wo aber gibt es den Nordseeblick ohne Deich?